Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Bony bei Beşiktaş im Gespräch
von RidvanSeytan vor 45 Minuten
Trainingslager als Bewährungsprobe
von Buki3500 am 22.06.2018 21:08
Erstes Training in sechs Tagen
von Muslera1905 am 22.06.2018 20:51
Galatasaray sucht neuen Stürmer
von Kubinho74 am 22.06.2018 18:39
Bestätigt! Cocu zu Fenerbahce!
von RidvanSeytan am 22.06.2018 17:22
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Samstag, der 09. Juni 2018

Fenerbahçe: Bursaspor will Fernandao zurück

Stürmer Fernandao wird seit der Amtsübernahme von Neu-Präsident Ali Koç verstärkt als ein möglicher Abgang gehandelt. Ex-Klub Bursaspor bereitet eine Rückholaktion vor. Şener Özbayraklı träumt von Champions League-Debüt.

Von Anil P. Polat

Verlässt Angreifer Fernandao Fenerbahçe diesen Sommer? Diese Option liegt derzeit beim Klub aus Kadıköy auf dem Tisch. Da die Trainerfrage noch nicht geklärt ist, sei auch die Zukunft des Brasilianers derzeit mehr als ungewiss. Wie "NTV Spor" berichtet, gibt es in der Süper Lig einen besonders interessierten Verein. Es handele sich dabei um Fernandaos Ex-Klub Bursaspor, wo der Spieler aus Rio de Janeiro zwei Spielzeiten verbrachte (2013/14 und 2014/15). Für Bursa absolvierte der 31-Jährige 67 Pflichtspiele und erzielte 38 Treffer und verbuchte zwölf Torvorlagen. Zudem wurde der 1,92 Meter große Offensivmann in der Spielzeit 2014/15 im Trikot von Bursaspor Torschützenkönig der Süper Lig. In der letzten Saison kam Fernandao für Fenerbahçe wettbewerbsübergreifend in 24 Spielen auf 13 Tore und zwei Assists. Der Vertrag des Stürmers in Istanbul läuft noch bis 2019. 

Heimatliebe und Vorfreude auf die Königsklasse 

Rechtsverteidiger Şener Özbayraklı besuchte währenddessen im Heimaturlaub in Artvin die Trabzonspor Borçka Fußballschule und trainierte sogar mit den Jugendlichen, gab fleißig Autogramme und beantwortete auch einige Fragen. Zur gegenwärtigen Situation bei Fenerbahçe und bezüglich seiner Zukunft hatte der 28-Jährige Folgendes zu sagen: „Ich vermisse Artvin sehr und komme jedes Jahr hierher. Das wird mein Leben lang auch so bleiben. Ich habe hier auf Sand- und Ascheplätzen gekickt. Bezüglich eines Transfers nach Europa kann ich nichts sagen. Im Fußballgeschäft kann sich alles schlagartig ändern. Im Moment habe ich noch einen Vertrag bei Fenerbahçe. Hoffentlich qualifizieren wir uns für die Champions League. Es wäre das erste Mal für mich, dass ich diesem wichtigen Wettbewerb spiele. Es ist so traurig, dass wir nicht bei der WM dabei sind. Wären wir doch nur dabei und würden um den Titel spielen. Es soll der gewinnen, der es verdient. Brasilien und Argentinien spielen derzeit auf sehr hohem Niveau. Ich denke, einer von beiden wird Weltmeister."

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol