Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Akhisarspor schießt Galatasaray ab
von ULTRASLAN87 vor 20 Minuten
Semih Özsoy zählt Cocu an
von dropposit am 24.09.2018 00:23
Vorschau: Fener gegen Besiktas
von Littleboy am 23.09.2018 23:30
Der Höhenflug des Garry Rodrigues
von Muslera1905 am 23.09.2018 20:21
Spieler der Woche: Merih Demiral
von thefoxxes am 23.09.2018 16:26
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 12. Juni 2018

Louis van Gaal zu Fenerbahçe?

Die Gelb-Marineblauen sind bei der Suche für den Trainerposten anscheinend in den Niederlanden fündig geworden. Das berichten zumindest die türkischen und niederländischen Presseanstalten.

Von Cihad KOEKTEN

In den letzten Tagen musste sich Fenerbahçe und vor allem Neu-Sportdirektor Damien Comolli intensiv mit der Trainer-Frage beschäftigen. Wie GazeteFutbol bereits berichtete, wurden diverse Namen gehandelt, unter anderem auch der frühere Co-Trainer von Jürgen Klopp, Zeljko Buvac. Nach GazeteFutbol-Informationen soll der 56-jährige Bosnier Fenerbahce jedoch abgesagt haben, da ein Cheftrainer-Posten in der Türkei für Buvac nicht in Frage kommt. Comolli befindet sich momentan in Europa auf der Suche nach einem geeigneten Trainer für die „Kanarienvögel″ und ist anscheinend in den Niederlanden fündig geworden. Die für heute angesetzte Pressekonferenz des Franzosen wurde daher auf den morgigen Mittwoch verschoben.

Kommt jetzt Louis van Gaal?

Der neue Sportdirektor der Gelb-Marineblauen schaffte es mehreren türkischen und niederländischen Medienberichten zufolge Louis van Gaal von der Idee zu überzeugen, den Posten des Fenerbahce-Cheftrainers zu bekleiden. Die türkische Tageszeitung „Milliyet″ schreibt, dass man den früheren Bondscoach nach Istanbul eingeladen hat und ihn bereits auch am Amsterdamer-Flughafen sichten konnte. Am Bosporus sollen die letzten Details besprochen werden. In den Medien stellt man sich die Frage, ob die Verschiebung der Pressekonferenz für die Präsentation des neuen Sportdirektors damit verbunden sein könnte. Der 66-Jährige trainierte zuletzt Manchester United (2014 bis 2016) und hatte sich seitdem zurückgezogen.

Titelhamster Louis van Gaal

Ein Wahlversprechen von Präsident Ali Koç war, dass die Mannschaft wieder attraktiven Fußball spielt und mehr Wert auf die Jugendarbeit gelegt wird. All dies vereint der gebürtige Amsterdamer, der seine Karriere als Trainer im Jahre 1986 begann und bislang Ajax Amsterdam, FC Barcelona, AZ Alkmaar, FC Bayern München, Manchester United sowie die niederländische Nationalmannschaft trainierte. Die Titelsammlung van Gaals kann sich dabei sehen lassen: Viermal niederländischer Meister, niederländischer Pokalsieger, dreimal niederländischer Supercup-Gewinner, zweimal spanischer Meister, spanischer Pokalsieger, Deutscher Meister, DFB-Pokalsieger, DFL-Supercup-Gewinner, FA Cup-Gewinner, UEFA Pokal-Sieger, UEFA Champions League-Sieger, zweimal UEFA Super Cup-Gewinner sowie einmal Weltpokal-Sieger.

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol