Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Galatasaray am Genfer See
von ahmo25 vor 51 Minuten
Ünder: „Eifere Salah nach“
von django am 19.07.2018 07:53
Phillip Cocu setzt auf ein 4-3-3
von Koray1907 am 19.07.2018 02:10
Beşiktaş verkauft Mitrovic
von besiegdas am 19.07.2018 00:19
GazeteFutbol: Kurz & Kompakt
von besiegdas am 19.07.2018 00:02
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 13. Juni 2018

Fernandao wechselt nach Mekka

Fenerbahce hat den Transfer von Jose Fernandao zu Al-Wahda FC nach Mekka bekanntgegeben. Auch die komplette Scouting-Abteilung verlässt die Gelb-Marineblauen.

Von Erdem UFAK

Jose Fernandao verlässt Fenerbahce nach drei Jahren und wechselt zur neuen Saison zu Al-Wahda Mekka nach Saudi-Arabien. Das gaben die Gelb-Marineblauen auf der vereinseigenen Webseite bekannt. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Türkischen Medienberichten zu Folge soll sich diese zwischen vier und sechs Millionen Euro einpendeln. Der 31-jährige Brasilianer wechselte im Sommer 2015 für 3,4 Millionen Euro von Club Atletico Paranaense zu Fenerbahce und verlässt die „Kanarienvögel" nach 104 Spielen, 50 Toren und drei Assists. Der Vertrag Fernandaos wäre zum Ende der kommenden Saison ausgelaufen.

Jugend- und Scoutingabteilungen mit neuem Personal

Mit Jugend-Koordinator Müjdat Yetkiner geht der 19-fache türkische Meister ebenfalls getrennte Wege. Der ehemalige Fenerbahce-Abwehrspieler muss nach den geplanten Neu-Umstrukturierungen im Verein weichen. Auch Yetkiners Scouting-Abteilung um Saffet Akbas und Kemalettin Sentürk werden ab der kommenden Saison nicht mehr bei Fenerbahce tätig sein. Hier plant Präsident Ali Koc eine komplette Neubesetzung im gesamten Jugend- und Scoutingbereich, angeführt von Sportdirektor Damien Comolli.

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol