Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Fernandes will Galatasaray ärgern
von galaman1905 vor 3 Minuten
FB-Sportdirektor Damien Comolli
von DeadmanenginBJK vor 29 Minuten
Alvaro Negredo zu Al-Nasr
von Efsane1907 vor 38 Minuten
Spieler der Woche: Merih Demiral
von thefoxxes am 18.09.2018 16:55
Akhisarspor entlässt Safet Susic
von Efsane1907 am 18.09.2018 15:48
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Samstag, der 30. Juni 2018

Dost-Transfer denkbar dank Cocu & Comolli-Faktoren

Die Verpflichtung von Stürmer Bas Dost könnte dank Phillip Cocu und Damien Comolli für Fenerbahçe Realität werden. Roberto Soldado strotzt hingegen vor Tatendrang und glaubt an eine Saison mit Titelfeier.

Von Anil P. Polat

Nach Übergriffen von aggressiven Sporting Lissabon-Fans hatte Angreifer Bast Dost seinen Vertrag mit dem portugiesischen Traditionsverein aufgelöst und könnte daher ablösefrei zu einem neuen Klub wechseln. Dieser Umstand hat natürlich bei diversen europäischen Vereinen Begehrlichkeiten geweckt. Zu diesen gehört auch Fenerbahçe. 

Dost-Fall noch nicht klar 

Durch das Engagement von Dosts niederländischen Landsmann Phillip Cocu und der Einstellung des renommierten Sportdirektors Damien Comolli stünde Dost einem Wechsel an den Bosporus sehr positiv gegenüber. Schon in den nächsten Tagen könnte der Transfervollzug gemeldet werden, hieß es. Allerdings verfolge Fenerbahçe auch eine abwartende Haltung, da Dost den Vertrag mit Lissabon einseitig aufgelöst hat und man Ärger mit der FIFA unter allen Umständen vermeiden wolle. Sollte die Dost-Thematik mit seinem früheren Klub Klarheit gewinnen, werde man alle Energie für Transfer aufwenden. 

Cocu um gutes Verhältnis zur Presse bemüht 

Zwischenzeitlich nutzte Chefcoach Phillip Cocu die ersten Trainingseinheiten auf dem Can Bartu-Trainingsgelände um einige Worte an die türkische Presse zu richten: „Ich wünsche allen eine erfolgreiche und schöne Saison. Wir werden uns häufig sehen. Daher hoffe ich, dass wir gut zusammenarbeiten werden. Wir werden alles dafür tun, damit Fenerbahçe eine erfolgreiche Saison absolviert", so der 47-Jährige. Cocu musste bei den ersten Vorbereitungen noch auf Mehmet Topal, Şener Özbayraklı, Hasan Ali Kaldırım, Roman Neustädter, Nabil Dirar und Carlos Kameni verzichten, die all noch im Urlaub sind, aber bereits am 3. Juli zur Mannschaft stoßen werden. Ebenfalls nicht dabei war Torhüter Volkan Demirel, dessen Vertrag ausgelaufen ist. Jedoch könnte Demirel Gerüchten zufolge ein weiteres Jahr bei Fenerbahçe bleiben. 

Soldado will Titel gewinnen

Roberto Soldado hat das Training bereits wieder aufgenommen und brennt auf die neue Saison, von der sich der Spanier viel erhofft: „Wir haben erst unsere zweite Trainingseinheit hinter uns gebracht. Aber nach diesen beiden Einheiten kann ich eines schon mit Gewissheit sagen, diese Mannschaft ist hochmotiviert. Wir haben einen neuen Trainer und eine neue Ära beim Klub hat begonnen. Wir wollen unseren Teil im Rahmen dieser Aufbruchsstimmung tun. Ich bin mir sicher, dass einige großartige Spieler zum Team stoßen werden, die das Niveau noch weiter nach oben ziehen und durch die wir noch stärker werden. Wir wollen den internen Wettstreit nutzen, um Titel zu gewinnen. Letzte Saison verpassten wir beide möglichen Titel. Dieses Jahr wollen wir Meister werden. Das ist unser größtes Ziel und dafür arbeiten wir hart. Hierfür brauchen wir die Unterstützung unserer Fans. Wir werden kämpfen, um im Gegenzug die gewünschten Resultate zu holen", zitierte "NTV Spor" den 33-Jährigen.

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol