Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Noch drei Verletzte für Galatasaray
von Stuttgarter vor 7 Minuten
FB: Comolli setzt auf Koeman
von Stuttgarter vor 29 Minuten
Lucescu: „Wir entwickeln uns“
von Stuttgarter vor 36 Minuten
Nations League: Türkei steigt ab
von Türkcü1903 am 17.11.2018 20:51
PK mit Lucescu und Tosun
von GSCR67 am 17.11.2018 19:54
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 05. Juli 2018

Koc begleicht Schulden aus der Yildirim-Amtszeit!

So hätte man den Klub nicht hinterlassen sollen: Der neue Vorstand um Ali Koc gab gestern kund, dass alle anstehenden Spielergehälter aus den Vormonaten bezahlt wurden. Aus der Amtszeit von Aziz Yildirim solle sich eine hohe Summe angehäuft haben. 

Von Hüseyin YILMAZ

Seit März wurde das Spielerpersonal von Vizemeister Fenerbahce nicht mehr bezahlt. Auf der eigenen Vereinsseite ließ der neu gewählte Vorstand verlauten, dass sich seitdem Verbindlichkeiten in Höhe von 15,2 Millionen Euro angehäuft hätten. Die Kicker der Gelb-Marineblauen können sich aber nun über die Überweisungen an ihre Konten durch Präsident Ali Koc freuen. Man schulde den Spielern nämlich seit kurzem nichts mehr, so der Klub laut Presseerklärung.

Wie geht es mit Ozan Tufan weiter? Traum von Yerry Mina geplatzt

Auf der anderen Seite gibt es neue Meldungen über die Zukunft von Problemkind Ozan Tufan. Der türkische Nationalspieler wurde in der vergangenen Saison von Chefcoach Aykut Kocaman wegen Disziplinlosigkeiten aussortiert. Trainer Phillip Cocu werde den 23-Jährigen übereinstimmenden Medienberichten zufolge auf alle Fälle mit in das Trainingslager nehmen. Nach der Vorbereitungsphase werde Cocu ein Schlussfazit ziehen. Kaum noch Hoffnungen hat der Vizemeister indes bei Innenverteidiger Yerry Mina. Der Kolumbianer ist nach sehr guten Leistungen und drei Kopfballtoren bei der WM in das Visier etlicher Klubs in Europa gerückt. Der FC Everton aus der Premier League bot dem FC Barcelona 24 Millionen Euro für Mina an. Wohin es den jungen Spieler ziehen wird, ist noch ungewiss. Eins ist jedoch klar: Nicht in die Türkei!

Neue Mitstreiter im Kampf um Jack Wilshere   

Auch gerät der Poker um Mittelfeldstratege Jack Wilshere immer mehr in Gefahr. West Ham United und die Wolverhampton Wanderers haben ebenfalls ihre Fühler nach dem 26-Jährigen ausgestreckt. Obendrein soll sich West Ham-Coach Manuel Pellegrini mit dem ehemaligen Nationalspieler der „Three Lions" privat getroffen haben. Zuvor beteuerte Wilshere, dass er bereit wäre England zu verlassen. 

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol