Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Galatasaray und Bursa spielen 1:1
von SiyahBeyaz46 am 20.10.2018 03:55
Aybaba:Galatsaray-Spiel als Wende
von GSCR67 am 19.10.2018 21:29
Frey: „Möchten alle drei Pokale!″
von jakouby am 19.10.2018 21:13
Fix: Terim verlängert bei Galatasaray
von Kubinho74 am 19.10.2018 20:21
Basaksehir: Rekordstrafe für Turan
von fenerlinusret am 17.10.2018 23:20
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 02. August 2018

Fenerbahce gelingt Generalprobe vor Benfica-Spiel

Präsident Ali Koc beobachtete die erste Hälfte seiner Mannschaft gemeinsam mit den Fenerbahce-Anhängern auf der Hintertor-Tribüne und sah dabei spielfreudige "Kanarienvögel". Die Gelb-Marineblauen scheinen vor dem Benfica-Spiel gerüstet zu sein.

Von Erdem UFAK

Fenerbahce ist die Generalprobe vor dem ersten Pflichtspiel der Saison gegen Benfica Lissabon in der UEFA Champions League gelungen. Die Mannschaft von Trainer Phillip Cocu präsentierte sich bereits in ansprechender Frühform und schlug den italienischen Erstligisten Cagliari Calcio verdient mit 2:1. Die Tore vor den knapp 23.000 Zuschauern im Ülker-Stadion erzielten Alper Potuk per Doppelpack sowie Marco Sau für die Gäste. „Wir investieren viel Energie in unsere Spiele. Heute wollten wir das Spiel unbedingt gewinnen. Das haben wir auf dem Spielfeld auch gezeigt. Wichtig war heute das Resultat", so Cocu. Über Neuzugang Andre Ayew sagte der Niederländer: „Bevor er zu uns gekommen ist, hat er bei seiner alten Mannschaft mittrainiert. Aber er kann körperlich noch zulegen. Ab der 5. Spielminute hatte er nach einem verunglückten Schuss Probleme am Fußgelenk. Sonst hätte er länger gespielt."

Cocu gibt Ausblick auf Benfica-Spiel

Überzeugen konnten bei den Gelb-Marineblauen Spieler wie Mauricio Isla, sowie das Duo Josef de Souza und Eljif Elmas. Elmas bereitete sehenswert das 2:0 von Potuk vor und erwies sich als idealer Partner für seinen brasilianischen Mitspieler. Dennoch wird gegen den portugiesischen Rekordmeister eine klare Leistungssteigerung von Nöten sein, will man den Einzug in die Playoff-Runde meistern. „Wir werden mit der Mannschaft antreten, die das beste Ergebnis erzielen kann. Wir haben versucht, das bestmögliche Vorbereitungsprogramm zu erstellen und wollten alle Spieler spielen sehen. Gegen Benfica müssen wir topfit sein. Die Mannschaft hat Qualität. Ich denke, dass wir gegen Benfica eine sehr gute Rolle spielen können", zeigte sich Cocu nach dem Schlusspfiff optimistisch.

Erwin Koeman neuer Co-Trainer

Mit Erwin Koeman steht Cocu in Zukunft derweil ein neuer Co-Trainer zur Seite. Das gaben die Gelb-Marineblauen am Vormittag auf der Vereinshomepage bekannt. Koeman war zuletzt von Juni 2016 bis Ende Oktober 2017 als Co-Trainer beim FC Everton tätig, arbeitete bereits aber auch als Cheftrainer in der niederländischen Eredivisie sowie bei der ungarischen Nationalmannschaft. Bei Fenerbahce soll der 56-Jährige Phillip Cocu zur Seite stehen und sich insbesondere um die individuelle Weiterentwicklung der einzelnen Akteure kümmern.

Aufstellungen

Fenerbahçe: Volkan Demirel, Isla (84. Şener Özbayraklı), Neustädter, Skrtel, Hasan Ali Kaldırım, De Souza, Eljif Elmas, Ayew (58. Barış Alıcı), Valbuena (82. Dirar), Guiliano, Alper Potuk (82. Mehmet Ekici)

Cagliari: Alessio, Paolo (81. Daniele), Ceppitelli Luca (85. Fabio), Filippo (90+1 Andreolli Marco), Charalampos (90+1 Pajac Marko), Cigairini Luca (81. Santiago), Nicolo, Lucas (81. Padoin Simone), Diego (65. Marco), Artur (81. Deiola), Leonardo (37. Song)

Tore: 1:0 Potuk (51.), 2:0 Potuk (57.), 2:1 Sau (68.)

Gelbe Karten: Luca (Cagliari)


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol