Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Basaksehir: Rekordstrafe für Turan
von fenerlinusret am 17.10.2018 23:20
Besiktas: Zwangstransfer von Ljajic?
von fenerlinusret am 17.10.2018 17:39
Lucescu: „Russland besser als wir!“
von imemo25 am 17.10.2018 13:13
Streit mit der UEFA: GS ruft CAS an
von Kubinho74 am 17.10.2018 11:52
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 03. Oktober 2018

Ali Koc: „Keine Scheu Konsequenzen zu ziehen!“

Fenerbahce-Präsident Ali Koc erläutert in der Oktober-Ausgabe des Fenerbahce-Magazins, dass er keine Scheu zeigen werde, bei Bedarf einigen Klubmitarbeiter die Tür zu weisen.

Von Sefa OEZEKER

Was ist eigentlich mit Fenerbahce los? Eine Frage, welche in den letzten Wochen sowohl die Fenerbahce-Anhänger als auch die Süper Lig-Fans beschäftigt.Mit nur sieben Punkten aus sieben Spielen befindet sich der Vizemeister der letzten Saison auf einem derzeitigen Rekordtief. Auch die 1:4-Niederlage gegen Dinamo Zagreb in der UEFA Europa League hat tiefe Wunden hinterlassen.

Ali Koc: „Kampf- und Teamgeist fehlt!"

Am Ende des Tages ist jeder auf der Suche nach einem Schuldigen. Auf der Suche nach derjenigen Person, welche Fenerbahce mehr und mehr zu einem Durchschnittsklub verkommen lässt. Fenerbahces Präsident Ali Koc zeigt hierbei keine Scheu, alsbald Konsequenzen zu ziehen, wird die Talfahrt in den nächsten Spielen nicht gestoppt. „Der Grund für die derzeitige weit unter der gesetzten Messlatte liegende Performance ist hauptsächlich die interne Krise in unserem Klub. Meiner Meinung nach fehlt es uns am nötigen Glauben sowie an Kampf- und Teamgeist. Jeder, der nicht an die Modernisierung des Klubs glaubt und das veraltete System fortführen möchte, ist fehl am Platz. Wir werden uns nicht davor scheuen, sämtliche nötigen Maßnahmen zu ergreifen. Denn hier zählt nur der Verein Fenerbahce."

„Möchten Fenerbahces Zukunft sein"

Der 51-Jährige fügt hinzu, dass er und sein Team nicht nur das Tagesgeschäft planen, sondern auch in die Zukunft investieren: „Wie ich es bereits vorher erwähnte, ist es nie unser Hauptziel gewesen den einen Tag von Fenerbahce zu retten, sondern clever, gut durchdacht und analysierend die Zukunft von Fenerbahce zu planen. Im diesem Sinne werden wir es nicht zulassen, dass derzeitige nicht so gut laufende Umstände unsere Zukunft beeinträchtigen. Auf diesem Weg ist es besonders wichtig, eure Unterstützung erhalten, da eure Motivation unsere Quelle zur Stärke ist. Nur mit euch können wir auf den Beinen stehen!" Koc weiter: „Ich habe eine Bitte an euch: Lasst euch nicht von den derzeitigen Spekulationen und Schlagzeilen in den Medien beeinflussen. Ich möchte, dass ihr uns sowohl am 4. Oktober gegen Spartak Trnava in der Europa League als auch am 7. Oktober gegen Medipol Basaksehir mit dem Slogan „Einzig und allein Fenerbahce" unterstützt."

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol