Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Besiktas suspendiert Tolgay Arslan!
von Koray1907 am 15.11.2018 00:12
Fenerbahce heiß auf Salih Özcan
von Koray1907 am 14.11.2018 23:58
Rüstü: „Koeman kann aufblühen“
von thefoxxes am 14.11.2018 18:15
Yilmaz und Onur Kivrak suspendiert!
von Kubinho74 am 14.11.2018 15:43
Karius soll fest verpflichtet werden
von Toraman20 am 14.11.2018 14:49
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 26. Oktober 2018

Nach 2:2 in Belgien: Phillip Cocu ist zufrieden

Für Fenerbahce geht es aufwärts. Das meint zumindest Cheftrainer Phillip Cocu nach dem 2:2-Remis in Brüssel. Immerhin haben die Gelb-Marineblauen nun gute Chancen auf ein Weiterkommen.

Von Erdem UFAK

Fenerbahce-Stürmer Michael Frey zählte zu den Gewinnern des gestrigen Abends. Der schweizer Neuzugang war der zweikampfstärkste Spieler auf dem Feld, legte den 2:2-Ausgleich von Kapitän Hasan Ali Kaldirim auf und erzielte zuvor den wichtigen Anschlusstreffer für sein Team. Ist der Knoten beim 24-Jährigen nun endlich geplatzt? Frey ist optimistisch: „Ich freue mich, dass ich der Mannschaft helfen konnte. Ich hatte in den letzten Spielen etwas Pech. Natürlich will ich jetzt noch viel mehr Tore machen, denn deswegen bin ich hier." Die 90 Minuten in Brüssel kommentierte der Schweizer mit folgenden Worten: „Wir haben schwere Wochen hinter uns. Der eine Punkt ist extrem wichtig. Jeder hat für jeden gekämpft, das ist der Lohn der harten Arbeit, die wir täglich verrichten."

Cocu zufrieden mit dem Ergebnis

Ähnlich sah es Fenerbahce-Cheftrainer Phillip Cocu, der ebenfalls zufrieden mit dem Punktgewinn war. Somit bleiben die „Kanarienvögel" der ärgste Verfolger von Tabellenführer Dinamo Zagreb. Schon im nächsten Heimspiel gegen Anderlecht könnte es eine erste Vorentscheidung in der Gruppe geben. „Ich denke, dass wir gut organisiert waren. Die Mannschaft hat insgesamt eine gute Reaktion gezeigt. Wir können mit dem 2:2 in solch einem Auswärtsspiel zufrieden sein", so der Niederländer nach dem Abpfiff. Anderlecht-Coach Hein Vanhaezebrouck sprach ebenfalls von einem erfolgreichen Abend für sein Team: „Dieses Spiel war eine Bewährungsprobe für meine junge Mannschaft. Wir haben bewiesen, dass wir gegen ein körperlich starkes Team mithalten können, auch wenn wir in der Defensive einige Probleme hatten."

Baris Alici derzeit außen vor - Cocu erklärt warum

Pluspunkte in Brüssel sammeln konnte auch Youngster Oguz Kagan Güctekin, der trotz kurzer Spielzeit bewies, dass er eine ernsthafte Alternative für die Startelf sein kann. „Das war mein erstes Spiel diese Saison. Ich danke dem Coach für sein Vertrauen", so der 19-Jährige. Am Ende standen mit Güctekin, Eljif Elmas (19) und Jailson (23) drei extrem junge Spieler für Fenerbahce auf dem Platz. Baris Alici (21) fand dabei aber keine Berücksichtigung. Der Neuzugang aus Altinordu musste sich das Spiel von der Tribüne aus ansehen. Cocu erklärte dessen Nichtberücksichtigung mit unzureichenden Trainingsleistungen. „Ich zweifle überhaupt nicht an ihm. Doch er muss mehr Biss zeigen. Und das zunächst im Training. Ähnlich wie Oguz [Kagan Güctekin]."

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol