Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Die Schlüsselspieler im Derby
von Efsane1907 vor 8 Minuten
Tudor hat die Qual der Wahl
von UltrAslan23 vor 43 Minuten
STSL: Die Freitagsspiele!
von Zychopat am 21.10.2017 02:23
Wie sieht die Zukunft von Tosun aus?
von BullevomBosporus am 20.10.2017 19:39
Viel Kritik für Abdullah Avci
von BullevomBosporus am 20.10.2017 19:34
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 01. 2017

Igor Tudor beabsichtigt Personalrevolution!

Am Ende der Saison bahnt sich bei Rekordmeister Galatasaray ein großer Umbruch an. Viele Ü30-Spieler sollen den Klub verlassen. Des Weiteren hat Lukas Podolski endgültig einen neuen Arbeitgeber für die nächste Saison gefunden!

Von Hüseyin YILMAZ

Die sportliche Talfahrt konnte Galatasaray auch nicht mit der Verpflichtung von Trainerneuling Igor Tudor beenden. Der letzte Pflichtspielsieg des Rekordmeisters ist nun mehr als ein Monat her (am 28. Januar, 6:0 gegen Akhisar Belediyespor). Zuletzt verloren die Gelb-Roten vor heimischer Kulisse gegen Tabellenführer Besiktas (0:1), haben nach zehn Punkten Rückstand die Meisterschaft frühzeitig schon am 22. Spieltag abgehakt.

Tudor will Ü30-Spieler loswerden

In Anbetracht der desaströsen Situation in Florya wird zur kommenden Saison ein personeller Umbruch erwartet. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird Tudor mit der alleinigen Entscheidungsmacht das volle Vertrauen des Vorstands für Personalentscheidungen bekommen. Der Kroate zielt in allererster Linie darauf ab, zahlreiche Ü30-Spieler, die nicht mehr hungrig auf den Erfolg sind, vor die Tür zu setzen. Im Vier-Augen-Gespräch mit Präsident Dursun Özbek soll Tudor betont haben, dass diverse Routiniers Galatasaray viele Jahre mit Erfolg gedient haben, jetzt aber die Zeit gekommen sei, eben jene Akteure angemessen zu verabschieden. Auf dem Abstellgleis stehen Hakan Balta (33), Sabri Sarioglu (32), Wesley Sneijder (32), Nigel de Jong (32) und Selcuk Inan (31). Der auslaufende Vertrag von Aurelien Chedjou (31) soll zudem nicht verlängert werden. Überdies soll auch Transferflop Luis Pedro Cavanda die „Löwen" im Sommer verlassen. Stattdessen steuert man auf junge Spieler hin, um eine neue Spielergeneration zu bilden.

Podolski wechselt nach Japan zu Vissel Kobe!

Obendrein herrscht nun Klarheit bei einer weiteren Ü30-Personalie! Weltmeister Lukas Podolski hat nach monatelangen Verhandlungen einen Abnehmer in Asien gefunden. Der Angreifer wird ab der kommenden Saison in der japanischen J-League für Vissel Kobe auf Torejagd gehen. Der türkische Rekordmeister bekommt bei diesem Deal eine Ablöse von 2,6 Millionen Euro überwiesen. Laut GazeteFutbol-Information soll in den nächsten Tagen eine offizielle Bestätigung seitens der Gelb-Roten erfolgen.


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol