Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Fenerbahce bereit für das Derby
von Zychopat vor 11 Minuten
Tudor hat die Qual der Wahl
von GS1905HAGII am 22.10.2017 14:06
UEFA: Ausschüttungen 2016/17
von Efsane1907 am 22.10.2017 10:43
Viel Kritik für Abdullah Avci
von SariKanarya1907 am 22.10.2017 10:01
Yeni Malatya feiert Heimsieg
von SariKanarya1907 am 22.10.2017 09:56
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 07. 2017

Schiedsrichter-Kritik aus dem Galatasaray-Lager

Trotz Auswärtssieg in Antalya: Galatasaray hadert mit den Entscheidungen von Referee Ali Palabiyik. GazeteFutbol mit den Stimmen aus der Antalya-Arena!

Von Erdem UFAK

Riza Calimbay, Trainer Antalyaspor

„Egal was passiert, das letzte Tor hätten wir nicht bekommen dürfen. Das war eine aussichtslose Situation für Galatasaray gewesen. Jeder wusste, wen er zu decken hatte. In der zweiten Halbzeit waren wir voll motiviert und hatten mehr Chancen. Gerade in den letzten Minuten hatten wir Galatasaray ins Schwitzen gebracht. Wir werden unseren Weg weitergehen. [...] Wir haben derzeit richtig viel Pech. Erens Gegenspieler Diego musste verletzt raus, dazu haben 4-5 Spieler gefehlt. Wenn wir alle Spieler beisammen haben, werden wir noch besser spielen. Davon bin ich überzeugt. Dennoch müssen wir unsere Fehler dringend abstellen."

Ayhan Akman, Co-Trainer Galatasaray

„Ich gratuliere dem Team. Das war ein schönes Comeback mit zehn Mann auf dem Platz. Es war wichtig, eine so körperlich starke Mannschaft wie Antalyaspor zu besiegen. Zumal wir in den letzten Wochen nicht mehr gewinnen konnten und den Druck gespürt haben. [...] Natürlich wollen wir nicht, dass unser Trainer des Platzes verwiesen wird. Doch ich denke, dass er das nicht verdient hat. Er hat lediglich den Medizinkoffer leicht getreten. Das war keine böse Geste gegenüber dem Schiedsrichter. Wir können mit dieser Entscheidung nicht einverstanden sein. [...] Auf Grund seiner ersten Geste gegenüber den Tribünen kann man Bruma Gelb zeigen. Doch in der zweiten Szene berührt er niemanden. In den letzten Wochen haben wir sehr unter den Schiedsrichtern gelitten. [...] Von nun an können wir uns keine Punktverluste mehr erlauben. Wenn wir so kämpfen, können wir die restlichen Spiele alle gewinnen. Und das sollte auch unser Ziel sein."

Eren Derdiyok, Angreifer Galatasaray

„Es war ein sehr schönes Spiel. Antalyaspor hat gut gespielt, wir waren vor allem in der ersten Halbzeit stark. Mit einem Mann weniger das Spiel noch zu gewinnen, ist enorm wichtig für die Moral. Wir haben in den wichtigen Spielen Punkte liegenlassen. Dennoch wäre es falsch, die Meisterschaft abzuhaken. Für Galatasaray kann nur der Titel zählen. Jetzt müssen wir von Spiel zu Spiel schauen."

Fernando Muslera, Torhüter Galatasaray

„Wir sind sehr glücklich, denn diesen Sieg haben wir gebraucht. Gegen Rize und Besiktas hatten wir kein Glück, umso wichtiger war der Sieg heute. Antalyaspor hat eine starke Mannschaft mit vielen schnellen Spielern. Doch wir haben bis zum letzten Moment gekämpft. [...] Ich frage mich, wie die Kriterien in der Türkei für die Vergabe von Gelben Karten gelegt sind. Jetzt ist ein ganz wichtiger Spieler von uns gesperrt. Im Fußball herrschen einheitliche Regeln. Klar können Fehler passieren. Doch man sollte trotzdem eine einheitliche Linie für beide Teams beibehalten."


Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol