Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Fenerbahce zu Gast in Ankara
von Kanarya am 23.05.2017 01:17
Van Persie schießt Fenerbahce zum Sieg!
von Efsane1907 am 23.05.2017 00:59
Galatasaray buhlt um Negredo!
von denizlihorozu am 22.05.2017 23:51
SL:Entwicklung der Zuschauerzahlen
von bwler93 am 22.05.2017 18:03
Galatasaray schielt wieder auf EL
von aslan777 am 22.05.2017 09:46
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Sonntag, der 19. 2017

Galatasaray-Coach Igor Tudor kritisiert Riekerink!

Nach einer vor allem in der zweiten Halbzeit sehr schlechten Leistung verabschiedet sich Galatasaray aus dem Rennen um den zweiten Platz. Gegen Trabzonspor hatte der Rekordmeister kaum eine Chance, Trainer Tudor blickt schon auf kommende Saison. Die Stimmen aus dem Galatasaray-Lager!

Von Ümit YÜCEL

Es läuft für Galatasaray auch unter Igor Tudor immer noch nicht wirklich rund. Der Kroate hat seit seinem Amtsantritt acht Punkte liegen lassen und auch zu ihm schwindet das Vertauen der Fans allmählich. Gegen ein starkes Trabzonspor war der Rekordmeister bis zum 0:1 die bessere Mannschaft - was aber danach kam, war das gewohnte Bild in dieser Saison. Die Stimmen aus dem "Löwen"-Lager!

Igor Tudor (Cheftrainer): „Wir haben eine sehr schwierige Woche hinter uns. Viele Verletzte machen uns Sorgen. Abgesehen davon schleppen wir noch einige andere Sorgen mit uns. Als ich hierhergekommen bin, war ich mir dessen bewusst. Das soll keine Entschuldigung sein, aber wir müssen arbeiten, arbeiten und weiter arbeiten, damit wir diese Probleme lösen. Wir haben sehr viele unterschiedliche Spieler mit unterschiedlichen Stärken, die müssen wir passend für unser System unter einen Dach kriegen. (...) Das 0:1 war sehr unglücklich. Im Normalfall kommt ein Gegner mit fünf bis sechs Spielern für eine Ecke in den Strafraum, unsere Aufteilung war dafür einstudiert. Jedoch ging der Gegner Risiko ein und kam mit sieben bis acht Spielern in unseren Strafraum. Das hat unsere Defensive verwirrt. (...) Sie alle kennen Galatasaray und die Probleme aus der Vergangenheit. Ich habe keinen Zauberstab, um alle Probleme in drei Wochen aus der Welt zu schaffen. Jeder, der das behauptet, hat keine Ahnung vom Profifußball und redet Blödsinn. Das Einzige, was wir machen müssen, ist, mit viel Eifer und Willen zu trainieren. Das Team muss mir folgen und meine Philosophie verinnerlichen. (...) Wir müssen unsere restlichen Spiele gewinnen und auf dem bestmöglichen Platz die Saison beenden. Nächste Saison wird unser absolutes Ziel der Gewinn der Meisterschaft sein, das kann und werde ich den Fans versprechen. Ich denke, es nicht die richtige Zeit und auch nicht der richtige Ort, darüber zu sprechen, wer alles aussortiert wird. Dieses Gespräch werde ich mit unserem Vorstand führen, wenn es soweit ist".

Garry Rodrigues: „Wir haben kein gutes Spiel abgeliefert, das wissen wir. In den letzten Spielen konnten wir uns sehr viele Torchancen erarbeiten, jedoch ist uns das diesmal nicht so gelungen, wie wir es uns vorgestellt haben. Es macht jetzt keinen Sinn an das Saisonende zu denken. Wir müssen von Spiel zu Spiel denken und das Maximum aus dieser Saison rausholen."


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol