Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Yeni Malatya feiert Heimsieg
von thefoxxes am 21.10.2017 22:30
Tudor hat die Qual der Wahl
von thefoxxes am 21.10.2017 22:28
Fenerbahce bereit für das Derby
von thefoxxes am 21.10.2017 20:31
Wie sieht die Zukunft von Tosun aus?
von GSCR67 am 21.10.2017 15:38
Die Schlüsselspieler im Derby
von Efsane1907 am 21.10.2017 14:02
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 20. 2017

Galatasaray: Levent Nazifoglu tritt nach!

Seit vier Monaten sollen die Galatasaray-Spieler auf ihre Gehälter warten! Zudem sei Wesley Sneijder unglücklich über die Verpflichtung von Trainer Igor Tudor. Levent Nazifoglu haut zum Abschied nochmals auf die Pauke!

Von Erdem UFAK

Die Zusammenarbeit zwischen Galatasaray und Vorstandsmitglied Levent Nazifoglu ist offiziell beendet. Keine 48 Stunden nachdem der 52-Jährige seinen Rücktritt erklärt hat, tritt der 52-Jährige nun nach. Via LIVE-Schaltung auf dem türkischen TV-Sender „Beyaz TV" sprach Nazifoglu über die Zusammenarbeit mit dem türkischen Rekordmeister. Dabei kamen auch brisante Details ans Tageslicht. GazeteFutbol fasst zusammen!

Levent Nazifoglu über seinen Rücktritt:

„Präsident Özbek hat nie meinen Rücktritt gefordert. Im Gegenteil, er wollte nicht, dass ich ihn alleine lasse. Mein Entschluss stand bereits seit Freitag fest. Ich wollte aber noch das wichtige Trabzonspor-Spiel abwarten. Ich fühle mich nun deutlich entspannter. Zur Galatasaray-Hauptversammlung werde ich auch nicht gehen. Das alles interessiert mich nicht mehr. Falls Ünal Aysal kandidiert, werde ich mit Sicherheit nicht mitmachen."

...das Verhältnis zu Präsident Özbek:

„Ich habe mich immer vor ihn gestellt und ihn mindestens 20 Mal aus der Schusslinie genommen. Ich hätte wenigstens erwartet, dass er eine Stellungnahme zu meinem Rücktritt abgibt und zumindest erklärt, dass ich absolut nichts mit den Spielerverträgen zu tun hatte. Diesbezüglich bin ich sehr enttäuscht von ihm. Er hat sich nie gestellt, obwohl so viele Lügengeschichten verbreitet worden sind. Man hat uns alle hintergangen."

...Trainer Igor Tudor und Bruma:

Riekerink seine Zeit war abgelaufen, ähnlich wie bei mir. Bei Tudor hat sich der Verein zu sehr von den sozialen Netzwerken beeinflussen lassen. Nach dem Kayseri-Spiel haben wir von Tudors Klausel erfahren. Cenk Ergün hatte diese Idee, alle haben zugestimmt. [...] Bruma hat selbst entschieden, dass er nicht nach Rize mitkommt. Anschließend hat er das Vereinsgelände verlassen. Unser Trainer hat jedoch gemeint, dass er ihn wieder für die Mannschaft gewinnen wird."

...das Verhältnis zwischen Tudor und Wesley Sneijder:

„Ich denke nicht, dass Sneijder sonderlich glücklich über die Anwesenheit von Tudor ist. Der Grund: Viel mehr Training und die neue Disziplin. Wenn ein Trainer mehr Einheiten ansetzt, fangen die Spieler an zu reden. Sneijder und Tudor passen eigentlich nicht zusammen. Es ist aber nicht so, dass Sneijder nicht auf ihn hört. Ich war jeden Tag vor Ort und hätte das bemerkt."

...das Verhältnis zwischen Sabri Sarioglu und Selcuk Inan:

Selcuk und Sabri reden nicht miteinander. Ich habe mit beiden gesprochen. Und beide wollten nicht, dass man sich in diese Angelegenheit einmischt. Das ist ihre Entscheidung. Für Galatasaray ist es sogar besser, dass sie nicht mehr miteinander sprechen."

...eine erneute Europapokalsperre für Galatasaray:

„Das ist absolut kein Thema. Solch eine Gefahr besteht keinesfalls."

...die finanzielle Krise im Verein:

„Ich würde den Präsident mit hundertprozentiger Wahrscheinlichkeit entlasten. Er ist ein sehr ehrlicher Mensch. Aber wie bereits bekannt, hat Galatasaray kein Geld. Die Spieler warten seit vier Monaten auf ihre Gehälter. Es stehen noch 80 Millionen TL zur Verfügung. Das Problem ist: Es gibt keine Einnahmen und noch sehr viele Schulden, die zu bezahlen sind."


Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol