Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Yeni Malatya feiert Heimsieg
von thefoxxes am 21.10.2017 22:30
Tudor hat die Qual der Wahl
von thefoxxes am 21.10.2017 22:28
Fenerbahce bereit für das Derby
von thefoxxes am 21.10.2017 20:31
Wie sieht die Zukunft von Tosun aus?
von GSCR67 am 21.10.2017 15:38
Die Schlüsselspieler im Derby
von Efsane1907 am 21.10.2017 14:02
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 03. April 2017

Galatasaray setzt Jagd auf Platz zwei fort!

Im Abschlussspiel des 26. Spieltages düpiert Rekordmeister Galatasaray vor heimischer Kulisse das abstiegsbedrohte Adanaspor mit 4:0. Somit verkürzen die Gelb-Roten den Rückstand auf den Tabellenzweiten Basaksehir auf vier Punkte. 

Von Hüseyin YILMAZ

Nach der 0:2-Pleite gegen Trabzonspor am vergangenen Spieltag, gelingt dem Rekordmeister in der Türk-Telekom-Arena der Befreiungsschlag! Vor mageren 9.992 Zuschauern bezwingt Galatasaray den Aufsteiger Adanaspor durch die Treffer von Lukas Podolski, Garry Rodrigues und Selcuk Inan (2) mit 4:0. Mit diesem Ergebnis geht für den amtierenden Pokalsieger der harte Kampf um einen möglichen Champions League-Platz weiter. Wenn die „Löwen" nächste Woche im direkten Verfolgerduell gegen Istanbul Basaksehir gewinnen, würde der Rückstand auf Platz zwei nur noch einen Punkt betragen. Tabellenschlusslicht Adanaspor dagegen hofft nun auf ein Wunder - ganze sieben Punkte sind es zum rettenden Ufer.

Einige personelle Änderungen von Tudor - Galatasaray kontrolliert das Spiel

Aufgrund der enttäuschenden Vorstellung gegen Trabzonspor (0:2), führte Cheftrainer Igor Tudor einige Umstellungen in seiner Startformation durch. So musste sich das in den letzten Wochen formschwache Herzstück Wesley Sneijder die Geschehnisse 68 Minuten auf der Ersatzbank anschauen. Der Tabellendritte startete mit einer erhobenen Dominanz in die Begegnung und überzeugte insbesondere mit einem hohen Ballbesitz. Jedoch tat man sich, wie seit dem Anfang der Saison, bei der Chancenerarbeitung schwer. Obwohl man das Spiel auf die Flügel verlagerte, konnte man Angreifer Eren Derdiyok nur selten mit Hereingaben in Aktion bringen. Nichtsdestotrotz gingen die Gelb-Roten mit ihrem deutschen Weltmeister Lukas Podolski in der 25. Minute in Führung, als dieser per Kopf nach einer Hereingabe von Selcuk Inan zum zweiten Pfosten die Kugel einnetzte. Adanaspor-Schlussmann Charles Itandje sah bei diesem Gegentreffer nicht gut aus. Mit dem knappen 1:0 gingen beide Teams anschließend in die Halbzeitpause.

Tudor-Elf macht den Sack zu - Adanaspor verliert erneut

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schalteten die Gelb-Roten einen Gang hoch und übten mehr Druck auf den Gegner aus. Bereits in der 47. Minute erhöhte Wintertransfer Garry Rodrigues mit einem harten Schuss im Sechzehner die Führung des Gastgebers auf 2:0 - Eren Derdiyok agierte als Vorlagengeber. Zu guter Letzt drückte Kapitän Selcuk Inan mit zwei souverän verwandelten Strafstößen binnen 180 Sekunden der Partie seinen Stempel auf und markierte das 4:0. Zuerst wurde Außenverteidiger Martin Linnes im Sechzehner von Adanaspor´s Digao zu Fall gebracht, wonach nur paar Minuten später der Unparteiische bei einer Flanke seitens Podolski die Abwehr von Vinicius mit Handspiel ahndete.    

Aufstellungen

Galatasaray: Muslera - Linnes, Kaya (68. Sneijder), Calik, Cavanda - Inan (62. Cigerci), Josue - Öztekin (78. De Jong), Rodrigues - Podolski, Derdiyok

Adanaspor: Itandje - Digao, Ramos, Didi, Pehlivan - Foguinho, Koman, Keskin (23. Altindag) - Dereli (76. Özdemir), Vinicius (83. Reynaldo), Gueye

Gelbe Karten: Cavanda, Linnes, Podolski, Josue (Galatasaray), Koman, Digao, Altindag (Adanaspor)

Tore: 1:0 Podolski (25.), 2:0 Rodrigues (47.), 3:0 Inan (Elfmeter 56.), 4:0 Inan (Elfmeter 59.)

 

 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol