Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Kocaman besänftigt die Gemüter
von Efsane1907 am 19.08.2017 10:07
Beşiktaş nur 2:2 gegen Kasımpaşa
von Emenike am 19.08.2017 07:26
Fenerbahce stellt Neuzugänge vor
von bwler93 am 19.08.2017 01:17
GS: Dauerkartenverkauf explodiert
von GS1905HAGII am 18.08.2017 17:14
Besiktas: Der Fluch des 2. Spieltags
von BJK1983 am 18.08.2017 10:56
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 10. April 2017

Galatasaray kommt mit 0:4 unter die Räder!

Zum Abschluss des 27. Spieltags gewinnt Medipol Basaksehir das Spitzenspiel gegen Galatasaray 4:0. Mann des Abends war Winter-Neuzugang Emmanuel Adebayor mit drei Treffern.

Von Ümit YÜCEL

In einer Partie, in der Medipol Basaksehir seinem Gegner in allen Belangen haushoch überlegen war, konnte die Überraschungsmannschaft der Saison Galatasaray beeindruckend mit 4:0 nachhause schicken. Matchwinner war der alles überragende Emmanuel Adebayor, der mit einem Hattrick der entscheidende Mann seiner Mannschaft war. Galatasaray hingegen hat sich mit dieser niederschmetternden Niederlage vorerst aus dem Rennen um den zweiten Tabellenplatz verabschiedet.

Medipol Basaksehir von Anfang an hellwach

Der Gastgeber gab von Beginn an Gas und war die bessere Mannschaft in der Anfangsphase. Die „Löwen" waren in der Defensive desorientiert und in der Offensive komplett planlos. So war es die logische Folge, dass die Mannschaft von Abdullah Avci in der elften Minute in Führung ging. Nach einer Flanke von Junior Caicara prallte die Kugel an Semih Kaya ab und gelang zu Marcio Mossoro. Dieser legte auf Adebayor ab, der ohne Probleme zur 1:0-Führung einnetzte.

Galatasaray zu lethargisch, ohne Esprit

Auch nach der Führung waren die Gastgeber bissiger und aggressiver. Galatasaray war eine einzige Enttäuschung und fand nahezu gar nicht statt. Fernando Muslera war der einzige Grund, wieso es nach 25 Minuten immer noch nur 0:1 stand. Ein Kopfball aus kurzer Distanz von Edin Visca konnte der Uruguayer abwehren und kurz danach war „Nando" bei einem Schuss von Cengiz Ünder ebenfalls zur Stelle. Gegen Ende der ersten Halbzeit kam dann doch der nächste Treffer für Medipol Basaksehir. Nach einer wunderschönen Flanke von Junior Caicara sprang Adebayor höher als Aurelien Chedjou und köpfte aus schwerer Rücklage zum verdienten 2:0.

Basaksehir hochsouverän

Die zweite Halbzeit sollte das Spiegelbild der ersten Halbzeit werden. Die Hausherren waren klar spielbestimmend und ließen den Spielern von Igor Tudor nicht den Hauch einer Chance. In der 57. Spielminute kam der Nackenstoß: Visca gewann auf der rechten Seite das Duell gegen Ahmet Calik und kam in den Strafraum. Seinen Schuss konnte Muslera zunächst abwehren, jedoch war wieder einmal  Adebayor zur Stelle und köpfte den Abpraller ins leere Tor.

Rekordmeister Galatasaray würdelos

Basaksehir schaltete zum Ende der Partie mehrere Gänge zurück und ließ harmlose „Löwen" rumspielen. Selbst in dieser Konstellation gelang dem Rekordmeister wenig bis gar nichts. Die Leistung von Galatasaray war inakzeptabel und unwürdig. In der 86. Minute dann die Demütigung. Nachdem Galatasaray alles nach vorne warf, wurde man eiskalt per Konter erwischt. Nach einem Pass von Mahmut Tekdemir konnte Mustafa Pektemek den heraus gelaufenen Muslera umkurven. Pektemek krönte seinen schönen Lauf mit einem Tor - 4:0! In den Folgeminuten passierte nicht mehr viel und das Team von Avci verpasste Galatasaray einen herben Dämpfer im Kampf um den zweiten Tabellenplatz. Mit diesem Sieg erhöht Basaksehir sein Punktekonto auf 56 und bleibt Tabellenführer Besiktas auf den Fersen. Galatasaray hingegen fällt mit dieser Niederlage auf den vierten Rang zurück und bleibt bei 49 Punkten. Aufgrund des Verfassungsreferendums fallen am kommenden Wochenende alle Spiele der türkischen Profiligen aus. Erst am 23. April geht es mit dem 28. Spieltag weiter. Basaksehir muss zu Caykur Rizespor. Galatasaray trifft auf Erzrivale Fenerbahce.

Aufstellungen

Medipol Basaksehir: Babacan - Caicara, Ayhan, Epureanu, Erdem - Belözoglu, Tekdemir (88. Attamah), Visca, Mossoro (73. Holmen), Ünder - Adebayor (77. Pektemek)

Galatasaray: Muslera - Kaya (67. Podolski), Chedjou, Calik, Linnes - Inan (79. Cigerci), Josue, Öztekin, Rodrigues (67. Sneijder), Bruma - Derdiyok

Tore: 1:0 Adebayor (11.), 2:0 Adebayor (43.), 3:0 Adebayor (57.), 4:0 Pektemek (87.)

Gelbe Karten: Erdem - Josue, Öztekin


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol