Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Fenerbahce bereit für das Derby
von thefoxxes vor 40 Minuten
Tudor hat die Qual der Wahl
von Efsane1907 am 21.10.2017 15:39
Wie sieht die Zukunft von Tosun aus?
von GSCR67 am 21.10.2017 15:38
Die Schlüsselspieler im Derby
von Efsane1907 am 21.10.2017 14:02
STSL: Die Freitagsspiele!
von Zychopat am 21.10.2017 02:23
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Samstag, der 15. April 2017

Jan Olde Riekerink sichtet Junioren in Izmir!

Heute war der letzte Tag vom 4. Internationalen U12-Izmir Cup, bei dem Altinordu FK der Veranstalter war. Der ehemalige Galatasaray-Cheftrainer Jan Olde Riekerink war als Ehrengast vor Ort und blickte auf seine Zeit beim Rekordmeister zurück!

Von Hüseyin YILMAZ

Wenige Monate nach seiner Entlassung bei Galatasaray befindet sich Jan Olde Riekerink erneut auf türkischem Boden! Grund dafür ist der U12 Izmir Cup, initiiert vom Zweitligaklub Altinordu FK. Der Ex-Cheftrainer der "Löwen" hat sich heute sowohl die Viertelfinal- und Halbfinalbegegnungen, als auch das Endspiel vor Ort angeschaut und sich ein Bild über die Jugendarbeit von den verschiedenen Vereinen gemacht. Nach seiner Ankunft in Izmir äußerte sich der Niederländer vor den Reportern zudem über den Abschied von Galatasaray, der Relevanz der Förderung von jungen Fußballern und seinen persönlichen Karriereplänen in naher Zukunft.

Riekerink: „Detaillierte Planungen sind sehr wichtig!"

Der 54-Jährige warf beim Interview mit der Presse ein Augenmerk auf harte Arbeit im Jugendbereich und den korrekten Planungen für die Zukunft. „Man kann das Ziel erreichen, indem man richtig und insbesondere mit Geduld plant. Natürlich sind die Fertigkeiten eines Spielers von großer Bedeutung. Viel wichtiger ist aber, dass diese Jungs täglich hart arbeiten", so Riekerink. Er selber habe während des Turniers viele Kinder beobachtet, die mit strukturierten Förderungsmaßnahmen zu namhaften Fußballern avancieren könnten.

Friedliche Trennung mit dem Galatasaray-Vorstand

Des Weiteren wies Riekerink darauf hin, dass es einen versöhnlichen Abschied von Galatasaray gab und auch die Abfindungsfragen gelöst wurden: „Man sollte nicht mehr viel über diese vergangenheitsbezogenen Themen sprechen. Ich pflege aktuell sehr gute Beziehungen zu Galatasaray. Alle Fragezeichen wurden kurz nach dem Rücktritt bereits aufgelöst." In den kommenden Monaten werde der Lehrmeister vorerst viel Zeit mit seiner Familie verbringen. Die Reise in die Türkei sei nur in Anbetracht der Einladung von Altinordu FK für das Turnier erfolgt, Gespräche mit anderen Vereinen seien nicht ein Teil des Aufenthalts. Konkrete Pläne für die Zukunft gäbe es seinerseits momentan ohnehin nicht.  

 

 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol