Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Giuliano ist entschlossen
von Efsane1907 am 23.11.2017 20:36
Vorerst Rückendeckung für Tudor
von thefoxxes am 23.11.2017 19:22
Spieler der Woche: Adebayor!
von besiegdas am 23.11.2017 17:05
BJK guter Repräsentant der Türkei
von Toraman20 am 23.11.2017 15:42
Beşiktaş: Kurz aufatmen!
von Toraman20 am 23.11.2017 15:27
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 04. Mai 2017

Podolski: "Besondere Beziehung zu Galatasaray"

Kurz vor seinem Abschied meldet sich Weltmeister Lukas Podolski nochmal zu Wort. Der Angreifer lässt seine Zeit in Istanbul Revue passieren und betont: „Ich liebe die Offenheit des türkischen Volks!"

Von Hüseyin YILMAZ

Auch wenn er in den zwei Jahren bei Galatasaray keine Meisterschaft feiern konnte, wird Lukas Podolski die „Löwen" am Ende der Saison sicherlich mit einem guten Gewissen verlassen. Immerhin gewann er zweimal den Supercup und einmal den türkischen Pokal. Der Kölner traf bislang in 70 Spielen 34 Mal für die „Löwen" und glänzte bei 17 Toren als Vorlagengeber. Beim Interview mit der vereinsinternen Zeitschrift Galatasaray Dergisi äußerte sich der 31-Jährige zu verschiedenen Themen. GazeteFutbol.de mit den wichtigsten Aussagen! Podolski über...

...die Zusammenfassung der zwei Jahre bei Galatasaray

„Als ich Galatasaray zugesagt habe, wusste ich bereits, dass ich zu einem großen Klub wechseln werde. Dieser Verein hat eine sehr große Historie, auf die man stolz sein kann. Wenn ich auf meine Zeit zurückblicke, bin ich grundsätzlich zufrieden mit den Errungenschaften. Jedoch konnten wir diese Saison den Erwartungen leider nicht gerecht werden."

...sein Rückblick auf das Leben in Istanbul und der Türkei

„Galatasaray war eine Station, die meine Fußballerlaufbahn besonders geprägt hat. Das sage ich vom ganzen Herzen. Allein die Menschen waren jederzeit unglaublich offen und freundlich zu mir. Diese Eigenschaften liebe und schätze ich an diesem Land sehr. Es fiel mir nicht schwer, mich in der Gesellschaft hier zurecht zu finden. Der eingeschlagene Weg in diese Richtung war goldrichtig."

...seine Erwartungen von Japan

An Japan und dem neuen Arbeitgeber denke ich aktuell ehrlich gesagt noch nicht. Ich stehe bis zum Saisonende noch bei Galatasaray unter Vertrag. Deshalb liegt der Fokus auf den letzten Spielen im Ligbetrieb."

...das Verhältnis zu den Fans während der Zeit beim Rekordmeister

„Seit dem ersten Tag bei Galatasaray haben mich unsere Fans tatkräftig unterstützt. Ich habe auf dem Platz immer alles gegeben, sie gaben mir zusätzliche Kraft mit ihrem Support. Ich hoffe, dass unsere Anhänger mich nicht vergessen."

...die Jugendarbeit in der Türkei

„In diesem Land gibt es extrem viele Talente, die unentdeckt bleiben. Allein Istanbul hat 20 Millionen Einwohner, darunter auch etliche Kinder. Aus so einem Umfeld müssen mehr junge Fußballer den Sprung in die höchsten Spielklassen Europas schaffen."


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol