Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Süper Lig bei FIFA 18 vertreten
von Efsane1907 vor 4 Minuten
Besiktas schielt auf Ba und Vida
von Toraman20 am 23.08.2017 14:28
Gelingt Basaksehir die Sensation?
von Cagdas am 23.08.2017 14:14
Başakşehir geht erhobenen Hauptes
von Toraman20 am 23.08.2017 13:53
Basaksehir rauscht an CL vorbei!
von SariKanarya1907 am 23.08.2017 12:41
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 03. August 2017

TFF durchkreuzt Galatasarays Pläne

Mircea Lucescu wird nicht der neue Sportdirektor von Galatasaray, denn: Der TFF hat den Rumänen den "Löwen" vor der Nase weggeschnappt. 

Von Erdem UFAK

Rekordmeister Galatasaray hat viel in die Verhandlungen mit Mircea Lucescu investiert, am Ende stehen die Gelb-Roten dennoch mit leeren Händen da. Generalsekretär Can Topsakal war zunächst zu Lucescu nach Rumänien gereist, wenige Tage später machte es ihm Vereinspräsident Dursun Özbek nach und verhandelte ebenfalls vor Ort mit dem 72-Jährigen. Seit gestern steht nun aber fest: Lucescu wird nicht der neue Sportdirektor von Galatasaray, sondern Coach der türkischen Nationalmannschaft. Ein herber Rückschlag für die Verantwortlichen des Rekordmeisters, die den Rumänen gerne als nächsthöhere Instanz zu Trainer Igor Tudor installiert haben wollten.

Badou Ndiaye reist zum Trainingscamp nach Österreich - Fernando und Feghouli haben Verspätung

Die Bedenkzeit, um die Lucescu gebeten hatte, hat der ehemalige Galatasaray-Coach zu Verhandlungen mit dem türkischen Fußballverband genutzt. Und den Gelb-Roten somit ein Schnippchen geschlagen. Wie es bei Galatasaray mit der Sportdirektor-Suche weitergeht, ist unklar. Einen Plan B gibt es bislang nicht. Stattdessen müssen sich die „Löwen" neu orientieren und andere Wege einschlagen. Keine Probleme gibt es immerhin mit der Verpflichtung von Osmanlispors Badou Ndiaye. Der senegalesische Mittelfeldspieler hat den obligatorischen Medizincheck erfolgreich bestanden und wird noch heute im Trainingscamp Galatasarays in Österreich erwartet. So weit ist man bei den Personalien Sofian Feghouli und Fernando allerdings noch nicht. Das Trainingslager in der Nähe von Graz werden die designierten Neuzugänge verpassen und erst kommende Woche zur Mannschaft stoßen.


Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol