Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Adnan Polats Abrechnung mit Gala
von bwler93 am 17.12.2017 01:41
Ausländerregel vs. Jugendförderung
von KonyaundBayern am 16.12.2017 21:47
Leichte Lose für die Topklubs
von KonyaundBayern am 16.12.2017 21:32
Trabzon empfängt Bursa!
von bursaliburak am 16.12.2017 18:38
UEFA: Schriftverkehr nun öffentlich
von melo72 am 15.12.2017 22:00
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Samstag, der 05. August 2017

Galatasaray unterliegt Hertha mit 1:2

Trotz einer starken zweiten Hälfte verliert Galatasaray das Testspiel gegen Bundesligist Hertha BSC Berlin. Cheftrainer Igor Tudor gewährte unter anderem den jungen Recep Gül und Atalay Babacan Einsatzminuten.

Von Hüseyin YILMAZ

Erste Niederlage im fünften Testspiel! Rekordmeister Galatasaray verliert zum Abschluss des Trainingslagers in Österreich 1:2 gegen Hertha BSC Berlin. Für den Bundesligisten trafen Karim Rekik (3.) und der erfahrene Vedad Ibisevic (74.). Eren Derdiyok markierte mit einem fulminanten Treffer nach seiner Auswechslung das zwischenzeitliche 1:1 (60.). Nächstes Wochenende trifft die Elf von Trainer Igor Tudor am ersten Spieltag der Saison 2017/2018 vor heimischer Kulisse auf Kayserispor.  

Hertha geht früh in Führung - Galatasaray mit wenig Spielanteilen

Die Mannschaft von Pal Dardai legte gleich los wie die Feuerwehr und ging in der dritten Minute in Führung. Durch eine Eckenhereingabe köpfte Innenverteidiger Rekik nach einem Abstimmungsfehler der Galatasaray-Defensive das 1:0 für seine Mannschaft. Danach dominierte der Bundesligist mit mehr Ballbesitz über weite Strecken das Spiel, kam jedoch eher selten zu Torchancen. Auf der anderen Seite ließen sich die Türken in ihrem tempolosen Spiel vorerst wenig einfallen. Lediglich einmal sorgte man vor dem Pausenpfiff im gegnerischen Sechzehner für Furore, als Garry Rodrigues bei einem satten Schuss mit links nur das Aluminium traf. Kapitän Selcuk Inan musste in der 36. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden, für ihn kam Ex-Dortmunder Koray Günter. Da sich in den Folgeminuten nichts Nennenswertes mehr im Kapfenberger Franz-Fekete-Stadion ereignete, gingen die Parteien mit dem 0:1 aus Galatasaray-Sicht in die Umkleidekabinen.

Galatasaray wird stärker - Neue Transfers feiern Debüt

In der zweiten Halbzeit feierten die Neuzugänge Fernando und Badou N`Diaye ihr Debüt bei den Gelb-Roten. Fortan zeigten die "Löwen" mehr Präsenz im Offensivspiel und eroberten sich mehr Spielanteile. Für ihre Mühe wurde Galatasaray dann belohnt: Der eingewechselte Derdiyok erzielte nach Vorarbeit von Younes Belhanda mit einer spektakulären Umdrehung den Ausgleich. In der 74. Minute brachte Routinier Ibisevic die Hertha dann erneut in Führung, die Vorlage kam von Alexander Esswein. Dies war auch der Endstand an einem milden Abend in Österreich.

Aufstellungen

Galatasaray: Muslera - Mariano (46. Carole), Maicon, Calik (46. N`Diaye), Linnes (78. Camdal) - Cigerci (46. Fernando), Inan (36. Günter), Rodrigues (78. Bassan), Gül (58. Gümüs), Belhanda (72. Babacan) - Gomis (58. Derdiyok)

Hertha BSC Berlin: Jarstein - Pekarik, Langkamp, Rekik, Plattenhardt - Darida, Skjelbred, Weiser, Kalou (60. Duda), Esswein - Ibisevic   

Tore: 0:1 Rekik (3.), 1:1 Derdiyok, 1:2 Ibisevic (74.)


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol