Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Basaksehir blamiert Galatasaray
von UltrAslan23 am 19.11.2017 03:53
Inler: "Wir schlagen Galatasaray"
von BullevomBosporus am 18.11.2017 20:21
BJK: Schuldenberg bedenklich
von BullevomBosporus am 18.11.2017 20:13
Fenerbahçe: Kocaman-Yıldırım-Gipfel
von SariKanarya1907 am 18.11.2017 19:47
Riza Calimbay fordert drei Punkte
von thefoxxes am 18.11.2017 16:22
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 05. September 2017

Arda Turan nicht zu Galatasaray!

Eine Rückkehr von Arda Turan zu Galatasaray ist erstmal vom Tisch. Wie der türkische Nationalspieler klarstellte, will Turan einen neuen Anlauf beim FC Barcelona starten.

Trotz Vertrages bis 2020 spielt Arda Turan beim FC Barcelona unter dem neuen Trainer Ernesto Valverde kaum noch eine Rolle. In den bisherigen Saisonspielen kam der 30-jährige Türke nicht zum Einsatz. Der Klub soll sogar bereit sein, den Offensivmann ablösefrei ziehen zu lassen. Das Transferfenster in den meisten europäischen Ligen ist zwar bereits geschlossen, eine Rückkehr zu Turans Jugendklub Galatasaray Istanbul wäre aber noch möglich. In der Türkei dürfen noch bis kommenden Freitag neue Spieler verpflichtet werden.

In einem Interview mit dem türkischen Fernsehsender „Beyaz TV" äußerte sich Turan nun zu seiner Zukunft und erklärte, dass er einen Abgang von seinem derzeitigen Arbeitgeber für unwahrscheinlich halte. „Ich habe noch drei Jahre Vertrag in Barcelona und bin hier sehr glücklich", sagte er. Zugleich verriet der variabel einsetzbare Offensivspieler, dass er Galatasaray als sein zuhause ansehe. „Eines Tages möchte ich unbedingt wieder das Trikot anziehen. Sofern sich die Möglichkeit ergibt, würde ich gerne erneut für Galatasaray spielen."

Aufgrund der zuletzt öfter auftretenden persönlichen Skandale abseits des Platzes genießt der einstige Publikumsliebling mittlerweile einen schlechten Ruf bei den türkischen Fans und steht darüber hinaus auch medial stark in der Kritik. Diesbezüglich äußerte sich der 97-fache Nationalspieler einsichtig: „Ohnehin möchten die Galatasaray-Fans momentan nicht, dass ich zurückkomme. Ich möchte meiner Mannschaft keinen Schaden zufügen. Ich weiß, was die Fans wollen, weil ich selber ein großer Fan Galatasarays bin."

Daher fokussiere er sich zunächst einmal darauf, einen Kaderplatz bei seinem aktuellen Klub zu erobern. „Ich werde wie ein Löwe in Barcelona arbeiten und dort spielen. Keiner soll sich um mich sorgen. Ich werde in Barcelona bleiben", fügte der 30-jährige hinzu und wies damit jegliche Wechselspekulationen deutlich zurück.

Autor: BVB-Halil, Quelle: www.transfermarkt.de

Link: https://www.transfermarkt.de/turan-vorerst-nicht-zuruck-bdquo-gala-fans-mochten-mich-momentan-nicht-ldquo-/view/news/287204


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol