Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
2:0-Heimsieg gegen RB Leipzig!
von BJK1983 vor 6 Minuten
Vorschau: Beşiktaş vs. RB Leipzig
von Lacazette vor 20 Minuten
Tolga Cigerci fällt vorerst aus!
von Egemen55 vor 32 Minuten
Gute Stimmung bei Fenerbahce
von SariKanarya1907 am 26.09.2017 19:57
"Konnten Galatasaray nicht stoppen!"
von Kubinho74 am 26.09.2017 19:53
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 06. September 2017

Sinan Gümüs findet keinen neuen Verein

Er wollte mit aller Macht weg, ist nun aber doch zum Bleiben gezwungen. Sinan Gümüs hat in der Sommer-Transferperiode keinen neuen Verein gefunden. Sein Mitspieler Garry Rodrigues sorgt derweil mit Kap Verde für Furore.

Von Erdem UFAK

Unter anderem Benfica Lissabon, FC Villarreal und der Hamburger SV wollten Sinan Gümüs in diesem Sommer verpflichten. Sowohl der 23-Jährige über seinen Berater, als auch die Galatasaray-Verantwortlichen betonten immer wieder, dass man zur neuen Saison getrennte Wege gehen werde. Nachdem das Transferfenster in Europa geschlossen ist, steht nun aber so gut wie fest: Gümüs wird mindestens bis zur Winterpause bei Galatasaray bleiben müssen. Außer der Offensivmann wechselt innerhalb Europas noch nach Tschechien oder Bulgarien, denn in diesen Ländern sind Wechsel noch möglich. In Bulgarien nur noch heute, in Tschechien wie in der Türkei bis Freitagabend. Ein eher unrealistisches Szenario, was letzten Endes bedeutet: Galatasaray wird die eingeplanten Millionen aus einem Gümüs-Transfer nicht einnehmen und muss nebenbei versuchen, den 23-Jährigen wieder aufs Neue zu motivieren.

Rodrigues glänzt mit zwei Toren gegen Südafrika

Dessen direkter Konkurrent in der Galatasaray-Offensive ist Garry Rodrigues. Der 26-jährige Außenbahnspieler ist unter Trainer Igor Tudor derzeit gesetzt und hat seine gute Form auch im gestrigen Länderspiel Kap Verdes unter Beweis stellen können. Im WM-Qualifikationsspiel in Südafrika gelang Kap Verde ein 2:1-Überraschungssieg, der doppelte Torschütze in den Reihen des Underdogs: Galatasarays Garry Rodrigues! Der 26-Jährige traf in der 52. Minute zunächst per Freistoß zur Führung, 15 Minuten später war es erneut Rodrigues, der für den nächsten Paukenschlag im Moses Mabhida-Stadion sorgte. Der Anschlusstreffer von Andile Jali in der 89. Minute kam zu spät, Kap Verde gewann das Spiel in Durban knapp mit 2:1. Ein weiteres Bewerbungsschreiben für den Flügelspieler der „Löwen" für Coach Tudor.


Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol