Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
CL: Beşiktaş im Achtelfinale
von KKartal vor 45 Minuten
Spieler der Woche: Adebayor!
von Melo80 am 22.11.2017 22:47
Domagoj Vida nicht zu Besiktas?
von besiegdas am 22.11.2017 18:12
Vorerst Rückendeckung für Tudor
von aslan777 am 22.11.2017 16:15
Vorschau: Beşiktaş vs. Porto
von Toraman20 am 22.11.2017 09:29
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 12. September 2017

Galatasaray: Muslera stellt sich vor Selçuk Inan

Torhüter Fernando Muslera nahm Selçuk Inan in Schutz. Der Mittelfeldspieler war nach seiner Einwechslung gegen Antalyaspor und Übernahme der Spielführer-Binde vom Uruguayer scharf kritisiert worden.

Von Anil P. Polat

Der türkische Rekordmeister Galatasaray musste nach dem 1:1-Unentschieden gegen Antalyaspor (zum Spielbericht) nicht nur den ersten Punktverlust der Saison 2017/18 hinnehmen, sondern muss sich auch gegenwärtig mit Kritik an seinem Kapitän Selçuk Inan herumschlagen. Der 32-Jährige war gegen Antalya für Badou Ndiaye in der 62. Spielminute eingewechselt worden und hatte umgehend die Kapitänsbinde von Torhüter Fernando Muslera übernommen. Dies zog den Unmut vieler GS-Anhänger nach sich, die Inan ohnehin seit geraumer Zeit für mangelnde Leistungen an den Pranger stellen. So veröffentliche die Fangruppierung "UltrAslan" ein Statement und bedachte Inan mit sehr scharfen Worten. 

Muslera kritisiert Inan-Kritiker 

Auf die anhaltende Kritik reagierte nun Fernando Muslera. Der Uruguayer stellte sich schützend vor seinen Mitspieler: „Selçuk ist unser erster Kapitän. Nach ihm komme ich als zweiter Spielführer. Wenn Selçuk nicht spielt, laufe ich als Kapitän auf. Aber sobald Selçuk auf das Spielfeld kommt, gebe ich ihm die Kapitänsbinde. Ich kenne ihn seit Jahren und er ist mein Freund. Er ist der Kapitän dieses Teams und ich respektiere ihn sehr. Seine Verdienste für den Klub sind bekannt. Wir spielen seit sechs Jahren zusammen und haben viele Titel gewonnen. Ich finde, er wird oftmals sehr ungerecht behandelt und mit völlig überzogener Kritik bedacht. So ein Verhalten steht niemanden zu und ist schlicht falsch." 

Inan weist Vorwürfe von sich 

Der Leitragende der Kritik, Selçuk Inan, äußerte sich emotional berührt und aufgrund der kritischen Stimmen sichtlich enttäuscht: „Auf diese Dinge zu Antworten tut mir schon weh. Muslera ist ein Mensch, den ich sehr liebe und als Bruder ansehe. Und ich denke, dass beruht auf Gegenseitigkeit. Er sagte mir, dass er mir die Binde geben will, wenn ich eingewechselt werde. Eigentlich reagiere ich nicht auf solche Sachen, aber einige Nachrichtenseiten sowie die Sozialen Medien haben die Sache sehr aufgebauscht, so dass ich wirklich enttäuscht gezwungen bin, Stellung dazu zu nehmen. Ich bin kein Mensch, der meinen Teamkollegen die Kapitänswürde missgönnt und versucht wegzunehmen. Einige Medienorgane und Personen versuchen sich damit zu profilieren oder Quoten zu ergattern. Ich habe mein Leben lang immer versucht, mich charakterlich korrekt zu verhalten und das tue ich auch heute noch. Meine Mitspieler kennen mich und wissen das genau."

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol