Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
GS-Glück: Goalgetter Gomis zurück
von Melo80 vor 44 Minuten
Gala zieht in nächste Runde ein
von Melo80 vor 50 Minuten
Ausländerregel vs. Jugendförderung
von Melo80 am 15.12.2017 10:00
Wieder Theater um Talisca?
von Limasen am 15.12.2017 09:59
ZTK: Fenerbahce siegt in Adana 4:1
von Efsane1907 am 15.12.2017 00:09
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Samstag, der 23. September 2017

Galatasaray hofft in Bursa auf den nächsten Dreier

Beim Tabellenführer laufen die Vorbereitungen auf das Auswärtsspiel gegen Bursaspor auf Hochtouren. Wird Sofiane Feghouli diesmal von Beginn an spielen? 

Von Hüseyin YILMAZ

Nach vier Siegen in fünf Spielen schielt Rekordmeister Galatasaray darauf ab, am Sonntag gegen das formstarke Bursaspor den fünften Dreier in dieser Saison einzufahren. Unter der Leitung von Cheftrainer Igor Tudor absolvierten die Gelb-Roten heute Morgen eine weitere Trainingseinheit, in welcher der kroatische Lehrmeister den Fokus auf das Spiel im engen Raum und den Standards setzte. Im letzten Abschnitt folgten Torschussübungen und ein Trainingsspiel. Am Samstag treten die „Löwen" nach dem Abschlusstraining gegen 19:30 Uhr (MEZ) die Reise nach Bursa an. Somit werden die Schützlinge von Lehrmeister Tudor das Derby zwischen Fenerbahce und Besiktas verpassen.

Feghouli braucht noch zwei Wochen für einen Einsatz in der Startelf

Vieles wird sich in der Startelf des Tabellenführers am Sonntag vermutlich nicht ändern. Die einzige Frage ist, ob Sofiane Feghouli, der körperlich noch keinen fitten Eindruck macht, diesmal den Vorzug in der Startelf erhalten wird. Der algerische Nationalspieler wurde beim 1:1-Remis gegen Antalyaspor in der 87. Minute eingewechselt und bekam von seinem Trainerstab vergangene Woche gegen Kasimpasa 20 Einsatzminuten. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge benötigt der algerische Nationalspieler, der in der Sommepause relativ spät zur Mannschaft zugestoßen ist, noch zwei Wochen bis die Kondition für 90 Minuten ausreicht. In Anbetracht dessen soll sich der Flügelflitzer auch gegen Bursaspor die Geschehnisse vorerst von der Ersatzbank aus anschauen.

Galatasaray führt auch bei den Trikotverkäufen - Gomis vor Quaresma

Auch was Trikotverkäufe anbelangt, haben die Gelb-Roten derweil die Nase vorn. Während der Rekordmeister bis dato 290.000 Trikots verkauft hat, erreichten Besiktas 270.000 und Fenerbahce nach dem letzten Sieg über Alanyaspor 200.000 Absätze. 85.000 Mal wurde das Dress von Angreifer Bafetimbi Gomis erworben. Verfolgt wird der Franzose mit 50.000 Trikots von Ricardo Quaresma. Trotz seiner Formschwäche und den zahlreichen Verletzungen ist Robin van Persie bei Fenerbahce mit 30.000 Einheiten auf Platz eins. Vor allem ausländische Touristen sollen großes Interesse an dem Niederländer zeigen.     


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol