Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
GS-Glück: Goalgetter Gomis zurück
von Melo80 vor 44 Minuten
Gala zieht in nächste Runde ein
von Melo80 vor 50 Minuten
Ausländerregel vs. Jugendförderung
von Melo80 am 15.12.2017 10:00
Wieder Theater um Talisca?
von Limasen am 15.12.2017 09:59
ZTK: Fenerbahce siegt in Adana 4:1
von Efsane1907 am 15.12.2017 00:09
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Samstag, der 30. September 2017

Galatasaray brüllt Karabükspor nieder!

Galatasaray holt gegen Karabükspor mit dem sechsten Sieg im siebten Ligaspiel die Punkte 17, 18 und 19. In einem Spiel mit jeder Menge Torraumszenen entschied letztendlich die Qualität des Rekordmeisters die Begegnung.

Von Ümit YÜCEL

In einer packenden Begegnung vor über 40.000 Zuschauern im Türk-Telekom-Stadion machte es Karabükspor dem Favoriten mehr als nur schwer - dennoch gelang dem Rekordmeister der mühevolle Heimsieg. Matchwinner war Abwehrchef Maicon, der mit seinem Doppelpack der Hauptgarant für den Sieg war.

Galatasaray mit Vorteilen zu Beginn

Die Anfangsphase der Partie zeichnete sich in der Hälfte der Gäste ab. Galatasaray machte von Beginn an Druck, wollte früh ein Zeichen setzen. Gleich mehrere Torchancen erspielte sich die Mannschaft von Trainer Igor Tudor. Doch weder Sofiane Feghouli noch Younes Belhanda konnten sie nutzen. Mit zunehmender Spieldauer knackten die Hausherren die Defensive von Karabükspor und konnten schließlich in der 17. Minute das fällige 1:0 erzielen. Nach einem genialen Pass von Garry Rodrigues marschierte Martin Linnes in den Strafraum. Seine Hereingabe konnte Karabükspor-Keeper Olexandr Rybka zunächst klären, jedoch landete der Abpraller vor die Füße von Feghouli, der nur noch einschieben musste - 1:0!

Karabükspor wird immer besser

Die Gäste gaben sich nicht auf, attackierten die Galatasaray-Mittelfeldspieler schon früh und erzwangen viele Fehlpässe und Ballverluste des Gegners. Mitten in dieser schwachen Phase erzielte Galatasaray das 2:0. Nach einer Ecke von Belhanda stieg Maicon zum Kopfball hoch und erzielte das Tor. Jetzt wurde das Spiel temporeicher, beide Teams investierten viel. Karabükspor machte viel Druck und wurde belohnt. Nach einem Fehler von Belhanda kam der Ball zu Mustapha Yatabare, der nur noch Fernando Muslera vor sich hatte und aus spitzem Winkel zum 1:2-Anschluss traf. Mit diesem Ergebnis endete die erste Halbzeit.

Zweite Halbzeit weiterhin furios

Nach der Pause hielten beide Mannschaften das Tempo hoch, das hohe Pressing beider Teams forderte viele Ballverluste. Galatasaray hatte überdies viele gute Chancen, allen voran Bafetimbi Gomis erwischte einen schwachen Tag. Im Schlussabschnitt überschlugen sich die Ereignisse. In der 84. Minute bekam Karabükspor einen Strafstoß zugsprochen. Nach einem Zweikampf mit Maicon fiel Yatabare zu Boden. Den daraus resultierenden Elfmeter konnte Yevhen Seleznyov sicher zum 2:2-Ausgleich nutzen. Doch Galatasaray gab nicht auf. Nach einem letzten Offensivdrang wurde „Cimbom" doch noch belohnt. Nach einer Flanke behauptete Gomis den Ball, der 32-Jährige legte auf den eingewechselten Iasmin Latovlevici ab, dessen Flanke bei Maicon landete - und der traf volley zum 3:2-Siegtreffer! Am nächsten Spieltag nach der Länderspielpause tritt Galatasaray bei Konyaspor an, Karabükspor empfängt Kayserispor.

Aufstellungen

Galatasaray: Muslera - Mariano, Maicon, Aziz, Linnes (66. Latovlevici) - Fernando, Ndiaye, Belhanda, Rodrigues (88. Derdiyok), Feghouli (90. Denayer) - Gomis

Karabükspor: Rybka - Zengin, Basdas, Gaman, Papp - Skulason (76. Gülselam), Torje, Poko, Tanase (32. Seleznyov), Grozav (66. Blyznychenko) - Yatabare

Tore: 1:0 Feghouli (17.), 2:0 Maicon (22.), 2:1 Yatabare (27.), 2:2 Seleznyov (84./E), 3:2 Maicon (90.)

Gelbe Karten: Feghouli, Fernando, Maicon, Latovlevici - Basdas, Gülselam, Skulason


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol