Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Galatasaray und Fenerbahce torlos
von melo72 vor 11 Minuten
Tudor hat die Qual der Wahl
von aslan777 am 22.10.2017 22:18
Fenerbahce bereit für das Derby
von SariKanarya1907 am 22.10.2017 20:38
Viel Kritik für Abdullah Avci
von Kanarya am 22.10.2017 19:05
UEFA: Ausschüttungen 2016/17
von Efsane1907 am 22.10.2017 10:43
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Sonntag, der 08. Oktober 2017

Igor Tudor will dieses Mal keinen Fehler machen

Igor Tudor will nach der Länderspielpause bei Galatasaray alle Fäden in der Hand halten, um dieses Mal keine böse Überraschung zu erleben. Auch die Vorbereitungen für die kommende Transferperiode laufen bereits auf Hochtouren.

Von Ümit YÜCEL

Bei den "Löwen" herrscht im Moment Rush Hour. Igor Tudor möchte die Mannschaft gegen Atiker Konyaspor optimal einstellen und vor dem Derby gegen Fenerbahce ohne Punktverlust bleiben. Auch in Sachen Personalfragen dreht sich das Karussell bei den Gelb-Roten. Die Abgänge nehmen langsam Gestalt an. Auch um Kwadwo Asamoah werden die Bemühungen intensiviert. GazeteFutbol mit einem Galatasaray Round-Up.

Tudor möchte dieses Mal nicht patzen

Igor Tudor will nach der Länderspielpause nicht wieder denselben Fehler machen und die Fäden fest in der Hand halten. Gegen Konyaspor soll vor dem wichtigen Derby gegen den Erzrivalen Fenerbahce ein Sieg her. Mit seinem Stab analysiert Tudor daher seinen Gegner bis aufs kleinste Detail. Mit einem Erfolgserlebnis gegen das Team von Mustafa Resit Akcay würde der Rekordmeister seinen Konkurrenten aus dem Stadtteil Kadiköy mit einem der besten Saisonstarts der Vereinsgeschichte und breiter Brust empfangen.

Transfervorbereitungen laufen jetzt schon auf Hochtouren

Derweil laufen auch die Vorbereitungen auf die nächste Transferphase im kommenden Winter. Man möchte unbedingt Kwadwo Asamoah, dessen Verpflichtung im Sommer durch ein hinterhältiges Spielchen von Juventus Turin nicht zustande gekommen ist, verpflichten. Der Ghanaer ist im Sommer ablösefrei und man wird versuchen die Italiener mit wenig Ablöse zu überzeugen, da Asamoah im Juli 2018 der Vertrag mit Juventus ausläuft. Auch Kaan Ayhan hat mit seinen guten Leistungen in der Nationalmannschaft das Interesse der Löwen geweckt. Der 22-Jährige hat mit seiner Vielseitigkeit Igor Tudor überzeugt. Ayhan ist sowohl als Rechtsverteidiger als auch Innenverteidiger einsetzbar. Vorstandsmitglied Cenk Ergün gab indes einen Ausblick auf drei Spieler, an denen man im Sommer interessiert war. Gianelli Imbula, Jordan Ferri und Ferland Mendy. Der neue Sportdirektor von Galatasaray investierte sehr viel Zeit und Mühe, um einen dieser Spieler zu verpflichten. Im Nachhinein war man allerdings froh darüber, denn mit Fernando Reges und Badou Ndiaye konnte man zwei Spieler verpflichten, die voll eingeschlagen haben.

Die Zeit von Yasin Öztekin und Koray Günter scheint auszulaufen.

Yasin Öztekin wird sich ab Winter wohl einen neuen Verein suchen müssen. Igor Tudor gab dem Verein grünes Licht für einen Verkauf des 30-jährigen Außenspielers. Der Plan von Öztekin war es eigentlich, eine Vertragsverlängerung mit erhöhten Bezügen zu forcieren. Mit der Verpflichtung von Sofiane Feghouli und dem wiedererstarkten Garry Rodrigues mindert sich die Einsatzzeit von Öztekin von Spiel zu Spiel. Igor Tudor möchte viel mehr den bei Fans in Ungnade gefallenen Sinan Gümüs wieder zurückgewinnen. Der Kroate ist sich des Potenzials des Flügelspielers durchaus bewusst und möchte Gümüs wieder aufblühen sehen. Auch bei Koray Günter und Ryan Donk scheint es nicht gut auszusehen. An Günter haben viele Vereine aus der Süper Lig interesse, allen voran Göztepe. Tamer Tuna ist von den Qualitäten des 23-Jährigen überzeugt. Ryan Donk hingegen spielt in den Plänen von Tudor nahezu keine Rolle mehr. Auch der Niederländer hat mehrere Interessenten aus der Süper Lig, sowie aus der La Liga.


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol