Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Beşiktaş nur 0:0 gegen Akhisar
von Toraman20 am 20.11.2017 18:11
Başakşehir vs. Galatasaray
von Toraman20 am 20.11.2017 18:04
War das der Befreiungsschlag?
von Alex1907 am 20.11.2017 15:31
Basaksehir blamiert Galatasaray
von engin439 am 20.11.2017 14:53
Fenerbahçe: Kocaman-Yıldırım-Gipfel
von Kanarya am 19.11.2017 22:30
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 02. November 2017

Galatasaray scharf auf Akbaba und Türüç

Im Sommer avancierte Rekordmeister und Süper Lig-Tabellenführer Galatasaray zum „Transfer-König". Auch weiterhin wollen die Gelb-Roten das Tempo nicht drosseln und planen schon die nächsten Coups.

Von Anil P. Polat

Das Transfer-Komitee von Süper Lig-Spitzenreiter Galatasaray hat scheinbar wieder die Ärmel hochgekrempelt und plant die nächsten Kaderverstärkungen. Übereinstimmenden türkischen Medienberichten zufolge, steht Emre Akbaba vom Ligakonkurrent Aytemiz Alanyaspor ganz oben auf der Transferliste der „Löwen". Der Marktwert des vielseitigen Mittelfeldspielers wird derzeit auf drei Millonen Euro beziffert. Der Vertrag des 25-Jährigen läuft noch bis 2019. Galatasaray werde versuchen, den in Seine-Saint-Denis/Frankreich geborenen Spieler in der Winterpause zu verpflichten. Sollte dies nicht gelingen, soll Akbaba spätestens im Sommer nach Istanbul wechseln. 

Tudor begeistert von Türüç 

Den gleichen Plan gäbe es auch bezüglich Deniz Türüç berichtet der "Skorer". Schon im Sommer hatte sich Galatasaray um den Spieler von Kayserispor bemüht. Damals forderte Kayseri sechs Millionen Euro als Ablöse. Zuviel, wie der GS-Vorstand zu dieser Zeit befand. Trainer Igor Tudor halte jedoch große Stücke auf den 24-jährigen, der seine Jugendausbildung in den Niederlanden genoss, wo er auch geboren ist. Türüç habe Tudor im Spiel gegen Fenerbahçe tief beeindruckt. Der Kroate wolle den aus Enschede stammenden flexiblen Mittelfeldspieler unbedingt in seinem Kader sehen. Im Winter soll eine Transfer-Offensive erfolgen. Klappt es nicht in der Winterpause mit der Verpflichtung, dann werde man es zum Saisonende erneut probieren, hieß es. 

Spekulationen um Fellaini und Turan 

Im Sommer war Marouane Fellaini (29) von Manchester United lange ein Thema bei Galatasaray. Ein Transfer des Belgiers mit marokkanischen Wurzeln kam jedoch nicht zustande. Fellaini ist derzeit zu Besuch bei seinem Landsmann Nabil Dirar (Fenerbahçe), was die Gerüchteküche von Neuem anheizte. Sowohl Galatasaray als auch Fenerbahçe wird Interesse nachgesagt. Weiterhin Interesse wird Galatasaray auch bezüglich Arda Turan (30) bescheinigt. Eigentlich schien der Transfer vom Tisch. Turan selbst hatte viel Gegenwind von der GS-Anhängerschaft erhalten und auch Trainer Igor Tudor habe in seinem System keinen Platz für Turan gesehen, wurde wiederholt berichtet. Doch angeblich hat sich Präsident Dursun Özbek persönlich mit dem Vorstand des FC Barcelona in Verbindung gesetzt und wegen einer Leihe zur Rückrunde angefragt. Zudem versuche Özbek gemeinsam mit ausgesuchten Vorstandsmitgliedern Turan von einer Rückkehr nach Istanbul zu überzeugen.

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol