Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
FB: Ekici fällt wochenlang aus
von Efsane1907 am 23.10.2018 00:03
Besiktas verliert 0:2 gegen Göztepe
von fenerlinusret am 22.10.2018 23:07
Cocu: „Auf dem richtigen Weg!″
von Efsane1907 am 22.10.2018 09:49
Ljajic: „Ich wollte nur Besiktas!″
von Türkcü1903 am 21.10.2018 19:27
Fenerbahce auch in Sivas ohne Sieg
von Efsane1907 am 21.10.2018 13:39
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 01. Januar 2018

Galatasaray an Vagner Love dran

Galatasaray buhlt um die Dienste von Stürmer Vagner Love. Das gefällt den Alanyaspor-Verantwortlichen allerdings gar nicht. Kritik gibt es inbesondere für Fatih Terim.

Von Erdem UFAK

Kaum ist Fatih Terim zurück an seiner alten Wirkungsstätte, wildert der neue Coach Galatasarays bei der Konkurrenz. Auf der Suche nach einem neuen Angreifer hat der „Imparator" dabei ein Auge auf Alanyaspor-Angreifer Vagner Love geworfen. Der 33-jährige Brasilianer gilt beim Mittelmeerklub-Klub auch in dieser Spielzeit als absoluter Leistungsträger und erzielte in 14 Ligaeinsätzen bislang zehn Tore. Bei Galatasaray soll der Routinier den Konkurrenzkampf im Angriff anheizen und Druck auf Bafetimbi Gomis und Eren Derdiyok ausüben. Denkbar wäre hierbei auch ein System mit zwei Sturmspitzen mit eben Gomis und Vagner Love.

Alanya-Präsident Cavusoglu wettert gegen Fatih Terim

Die Abwerbeversuche des türkischen Rekordmeisters kommen in Alanya allerdings gar nicht gut an. Vor allem, weil Terim nicht zuerst den Kontakt zu den Alanyaspor-Verantwortlichen gesucht, sondern direkt den Berater von Vagner Love kontaktiert haben soll. „Der Auslandsvertreter von Vagner Love hat sich bei seinem Türkei-Vertreter gemeldet. Über die Dolmetscher haben wir mitbekommen, dass Fatih Terim unseren Spieler kontaktiert hat. Ich denke nicht, dass Dursun Özbek damit etwas zu tun hat. Denn er ist ein ehrlicher und aufrichtiger Mensch. Daher gehe ich davon aus, dass es ein Fehler seines Trainers war. Diese Vorgehensweise ist nicht richtig. Falls Fatih Terim das nicht getan hat, soll er sich stellen und sagen, dass es nicht so war", erklärte Alanyaspor-Präsident Hasan Cavusoglu gegenüber „A Spor".

Ein Verkauf des Top-Torjägers sei nicht angedacht, so Cavusoglu weiter. Emre Akbaba, seit geraumer Zeit ebenso mit Galatasaray in Verbindung gebracht, wolle man ebenfalls nicht abgeben. „Bezüglich Transfers haben wir noch mit niemandem gesprochen. Wir haben nicht vor, Vagner Love und Emre Akbaba zu verkaufen."

 

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol