Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Die Pressekonferenz aus München
von KKartal am 20.02.2018 07:17
Die Stimmen aus Kasimpasa
von bwler93 am 20.02.2018 01:34
Im Porträt: FC Bayern München
von bwler93 am 20.02.2018 01:29
Löwen verlieren Tabellenführung
von Efsane1907 am 20.02.2018 00:09
Günes mit viel Respekt vor Bayern
von Melo80 am 19.02.2018 21:49
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 31. Januar 2018

Ndiaye geht, Nagatomo kommt!

Seit heute ist es offiziell! Badou Ndiaye verlässt Galatasaray nach nur sechs Monaten und wechselt in die Premier League. Stattdessen bekommt der Rekordmeister einen japanischen Abwehrspieler.

Von Erdem UFAK

Bei Galatasaray ist am Deadline Day nochmal mächtig Bewegung in die Personalplanungen gekommen. Mit Yuto Nagatomo haben die Gelb-Roten ihren ersten und wohl auch einzigen Winter-Neuzugang der Börse gemeldet. Der 31-jährige Japaner hat in Istanbul bereits den Medizincheck absolviert und soll im Laufe der Woche offiziell vorgestellt werden. Nagatomo kommt vom italienischen Spitzenklub Inter Mailand und wird bis zum Saisonende ausgeliehen. Der beidfüßige Außenverteidiger ist sowohl auf links, als auch auf rechts einsetzbar und stand bei Inter seit 2011 unter Vertrag (210 Spiele, elf Tore, 18 Assists). In der laufenden Saison kam Nagatomo auf bislang 13 Pflichtspieleinsätze.

Abschied: Ndiaye wechselt nach England

Nagatomo nimmt den letzten freien Platz im Ausländerkontingent für den zu Stoke City wechselnden Badou Ndiaye ein. Auch hier hat Galatasaray die Gespräche mit dem englischen Erstligisten per Börsenmeldung bestätigt. Badou hat bereits den Medizincheck absolviert und soll den Gelb-Roten zwischen 15 und 17 Millionen Euro einbringen. Nicht ganz geklärt ist allerdings noch die Angelegenheit um Ndiayes Arbeitserlaubnis, da der Senegalese die Anforderungen des britischen Verbandes nicht erfülle. Bekommt Ndiaye seine Spielberechtigung nicht, ist Medienberichten zu Folge eine sechsmonatige Leihe zurück zu Galatasaray im Gespräch. Dann allerdings muss der Tabellenzweite Platz im Ausländerkontingent schaffen.

Bassan wechselt in die Liga NOS

Mit Emrah Bassan verlässt ein weiterer Akteur das „Löwen"-Lager. Der 25-jährige Mittelfeldspieler wechselt zu Vitoria Setubal nach Portugal. Über die Ablösemodalitäten wurden seitens der Vereine noch keine Angaben gemacht. Bei Setubal darf sich Bassan auf Abstiegskampf pur einstellen. Der portugiesische Erstligist befindet sich in der Liga NOS nach 20 Spieltagen auf dem vorletzten Tabellenplatz. Der ehemalige U21-Nationalspieler der Türkei wechselte im Sommer 2016 zu Galatasaray, konnte sich beim Rekordmeister aber nie entscheidend in den Vordergrund spielen. Nach mehreren Leihstationen und gerade mal drei Pflichtspieleinsätzen für die „Löwen" ist das Kapitel Istanbul für Bassan vorerst beendet.

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol