Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Die Pressekonferenz aus München
von KKartal vor 57 Minuten
Die Stimmen aus Kasimpasa
von bwler93 am 20.02.2018 01:34
Im Porträt: FC Bayern München
von bwler93 am 20.02.2018 01:29
Löwen verlieren Tabellenführung
von Efsane1907 am 20.02.2018 00:09
Günes mit viel Respekt vor Bayern
von Melo80 am 19.02.2018 21:49
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Samstag, der 10. Februar 2018

Feghouli: Nicht wegen des Geldes in der Türkei

Sofiane Feghouli war in den letzten sechs Ligaspielen von Galatasaray an fünf Toren beteiligt. Der Mann der Stunde äußerte sich in seiner Heimatpresse über den türkischen Fußball und betont: „Wer mit Druck nicht umgehen kann, hat hier nichts verloren!" 

Von Hüseyin YILMAZ

Die Investitionen von Galatasaray in der Sommerpause für Sofiane Feghouli tragen langsam aber sicher ihre Früchte. Der algerische Nationalspieler hat nach einer intensiven Vorbereitungsphase in der Winterpause das Zepter im Team von Terim in die Hand genommen. Vor der Presse in Algerien nahm der Filigrantechniker keinen Blatt vor den Mund und erklärte vor allem, wieso es ihn von der Insel zum Bosporus zog. GazeteFutbol.de mit den wichtigsten Aussagen des Mittelfeldakteurs! Feghouli über...

...seinen Wechsel von West Ham zu Galatasaray

„Das war eine individuelle Entscheidung. Bei West Ham habe ich mich nie geborgen gefühlt. Gleichzeitig wusste ich, dass Galatasaray ein großer Verein ist. Die Ziele bezüglich der Meisterschaft und auch der Qualifikation für die Champions League haben mich überzeugt. Ich bin wirklich nicht wegen des Geldes hier, zumal ich in England weiterhin dieselben Summen verdienen könnte."

...die Atmosphäre in türkischen Stadien

„Als ich 2010 noch für Valencia gespielt habe, trafen wir in der Champions League-Gruppenphase auf Bursaspor. Die Atmosphäre war atemberaubend. Seitdem ich hier bin, sorgten die Fans bis dato in jedem Stadium für gute Stimmung. Das motiviert mich sehr."

...die Titelchancen von Galatasaray in dieser Saison

„Wir haben eine sehr gute Mannschaft mit vielen soliden Spielern. Im Titelkampf ist es derzeit verdammt eng. Ich denke, dass es bis zum letzten Spieltag spannend bleiben wird."

...die Terrorprobleme in der Türkei

„Ehrlich gesagt kommt es in allen Ländern zu solchen Vorfällen. Ich bin an den Vororten von Paris aufgewachsen. Sowas kann überall passieren. Istanbul ist eine faszinierende Stadt. Meine Familie ist hier ebenfalls glücklich. Auf den Straßen begegnet man immer Menschen, die einen umarmen möchten."

...Pepe und Adebyor

„Adebayor zeigt, dass er nicht für die Abrundung seiner Laufbahn hier ist. Auf dem Platz ist er immer noch ein großer Kämpfer. Pepe hat keine andere Möglichkeit als erfolgreich zu sein. Der Druck ist ungeheuerlich. Wenn man auf dem Platz nichts zeigt, lassen die Fans einen nicht in Ruhe. Man kann hier nicht mit 50% auflaufen. Ich kenne sehr wenige Länder in Europa, wo die Erwartungen so groß sind."


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol