Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Noch drei Verletzte für Galatasaray
von Stuttgarter vor 7 Minuten
FB: Comolli setzt auf Koeman
von Stuttgarter vor 29 Minuten
Lucescu: „Wir entwickeln uns“
von Stuttgarter vor 36 Minuten
Nations League: Türkei steigt ab
von Türkcü1903 am 17.11.2018 20:51
PK mit Lucescu und Tosun
von GSCR67 am 17.11.2018 19:54
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Sonntag, der 13. Mai 2018

Terim: „Meine Spieler wissen, was zu tun ist!″

Galatasaray fehlt nur noch ein einziger Punkt zum 21. Meistertitel. Coach Fatih Terim war nach der Partie zuversichtlich gestimmt. GazeteFutbol mit den Stimmen aus dem Türk Telekom-Stadion.

Von Cihad KOEKTEN

Am vorletzten Spieltag der Spor Toto Süper Lig wusste Galatasaray im heimischen Türk Telekom-Stadion erwartungsgemäß die drei Punkte einzufahren. Nun reicht am letzten Spieltag auswärts bei Göztepe ein Remis um den 21. Meistertitel einzutüten. Die Stimmen zum 2:0-Heimsieg über Aufsteiger Evkur Yeni Malatyaspor.

Fatih Terim, Trainer Galatasaray: „Meine Spieler sind die Autoren dieser Erfolgsgeschichte. Sie haben das Vorwort geschrieben und müssen es nun auch zu Ende schreiben. Natürlich wird es keine leichte Auswärtsfahrt, aber wir stehen in der Pflicht, der Galatasaray-Familie diesen Titel zu schenken. In den letzten Spielen konnten wir taktisch überzeugen und sind heute als verdienter Sieger vom Platz gegangen. Hätten einige meiner Spieler ihre Entscheidungen anders getroffen, würden wir über ein viel höheres Ergebnis sprechen. [...] Der TFF wird schon wissen, was er da anstellt. Eigentlich wäre es logisch zur gleichen Zeit zu spielen, aber ich möchte jetzt öffentlich niemandem Vorwürfe machen. [...] Er [Belhanda] muss genau so, sogar noch besser spielen. Er hat ein gewisses Talent und war heute wirklich überragend. In den letzten Wochen war er auch gut. Er muss aber noch mehr Verantwortung übernehmen und Tore erzielen beziehungsweise auflegen. Nächste Saison erwarte ich viel mehr von ihm."

Younes Belhanda, Mittelfeldspieler Galatasaray: „Es war wichtig, so früh in Führung zu gehen. Das hatte uns der Coach auch auf den Weg mitgegeben gehabt. Außerdem war es auch das früheste Tor meiner Karriere. Der Sieg war sehr wichtig. Wir sind nun einen Schritt näher an der Meisterschaft. Und werden hoffentlich nächste Woche in Göztepe den Titel feiern.″

Fernando Muslera, Torhüter Galatasaray: „Wie man bereits weiß, sind wir mit unseren Fans unberechenbar. In diesem Sinne möchte ich unseren Fans für die treue und frenetische Unterstützung danken. Ich denke, wir haben heute allen eine Botschaft mitgegeben, dass die Mannschaft von Galatasaray zuhause mit ihren Anhängern unschlagbar ist. Mit dem frühen Treffer kam das Ergebnis, das wir wollten. Wir sind glücklich.″

Erol Bulut, Trainer Evkur Yeni Malatyaspor: „Im Fußball können sich Systeme immer wieder ändern. Als wir hier anfingen, spielten wir ein 4-2-3-1 sowie ein 4-3-3. Manchmal spielten wir auch ein 3-5-2, welches beispielsweise gegen Fenerbahçe sehr effektiv war. Heute war das alles aufgrund der einfachen Fehler, die wir gemacht haben, nicht entscheidend. Ich persönlich bin glücklich in Malatya. Doch müssen wir mit dem Vorstand bestimmte Dinge regeln, damit wir weiter Fortschritte machen können. Und es hängt an unserem Präsidenten und seinem Vorstand, ob ich weiter beschäftigt werde oder nicht.″

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol