Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Galatasaray und Bursa spielen 1:1
von beko11 vor 56 Minuten
FB: Avis neuer Brustsponsor
von Efsane1907 am 20.10.2018 12:53
Aybaba:Galatsaray-Spiel als Wende
von GSCR67 am 19.10.2018 21:29
Frey: „Möchten alle drei Pokale!″
von jakouby am 19.10.2018 21:13
Fix: Terim verlängert bei Galatasaray
von Kubinho74 am 19.10.2018 20:21
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 01. Juni 2018

Beim Meister läuten die Transferglocken!

Der Meister der Spor Toto Süper Lig-Saison 2017/18 wird das Transferfenster erst nach der endgültigen Entscheidung und der damit verbundenen Vereinbarung mit der UEFA eröffnen. GazeteFutbol wirft schon mal einen Blick auf die Transferliste des Rekordmeisters.

Von Cihad KOEKTEN

Die Gelb-Roten möchten in der kommenden Saison national sowie international Erfolge feiern und haben dies bezüglich eine große Liste mit möglichen Kandidaten erstellt, die man ab der kommenden Saison im Dress der „Löwen″ sehen könnte. Jedoch wartet Galatasaray auf die endgültige Entscheidung seitens der UEFA, die noch aussteht. Dementsprechend wird das Präsidium um Mustafa Cengiz die Transferperiode starten. GazeteFutbol wirft allerdings bereits einen Blick auf die Transferliste des Rekordmeisters.

Emre Mor

Ganz oben auf der Liste soll das hoffnungslose Talent Emre Mor von Celta Vigo stehen. Der Jungnationalspieler konnte nach seinem Höhenflug mit der Teilnahme an der Europameisterschaft 2016 bei den Stationen Borussia Dortmund und seinem derzeitigen Arbeitgeber Celta Vigo nicht überzeugen. Galatasaray soll bereit sein, eine Leihgebühr in Höhe von drei Millionen Euro zu zahlen. Der Clou dahinter ist, dass der Youngster eine Chance erhält, in der Champions League zu wirbeln, um dadurch sein Talent unter Beweis zu stellen. Jedoch bleibt abzuwarten, ob die Spanier diesem Angebot entgegenkommen werden, da Mor der teuerste Einkauf der Vereinsgeschichte ist. Die Verantwortlichen von Galatasaray sind der Meinung, dass der 20-jährige unter Coach Fatih Terim in die richtige Spur finden könnte.

Muğdat Çelik

Der zweite Name auf der Liste ist Muğdat Çelik, der in dieser Saison mit Teleset Mobilya Akhisarspor den türkischen Pokal gewann und dabei zu überzeugen wusste. Anscheinend soll man sich bereits mit dem 28-jährigen, der ab dem 30. Juni ablösefrei zu haben ist, einig sein. Sein derzeitiger Marktwert beträgt 750.000 Euro.

Nuri Şahin

Der 29-jährige Mittelfeldspieler soll den Verantwortlichen von Galatasaray mitgeteilt haben, dass er sich bei einem Vierjahresvertrag mit einem Jahresgehalt von drei Millionen Euro vorstellen könne, an den Bosporus zu wechseln. Sein derzeitger Vertrag läuft zwar noch bis 2019, jedoch wäre das Borussia Dortmund-Präsidium laut Medienberichten zufolge bereit, ihn ohne eine Ablöse ziehen zu lassen. Der Marktwert des 52-maligen Nationalspieler beläuft sich aktuell laut "Transfermarkt.de" auf fünf Millionen Euro.

Stephane Mbia

Der frühere Trabzonspor-Spieler soll sich gemäß türkischen und chinesichen Medienberichten mit dem türkischen Rekordmeister auf einen Zweijahresvertrag geeinigt haben. Der 32-jährige Mittelfeldspieler war zuletzt beim chinesischen Erstligisten Hebei Fortune unter Vertrag, der im Februar endete. In der Chinese Super League brachte es der Kameruner in den letzten zwei Jahren auf 39 Einsätze und neun Treffer.

Trezeguet

Der vorerst letzte Name auf der Transferliste ist Trezeguet von Kasımpaşa. Der Ägypter kam in dieser Saison wettbewerbsübergreifend auf 33 Einsätze. Der 23-jährige Außenspieler traf dabei 16 Mal ins Netz und legte acht weitere Treffer vor. Aufgrund seiner WM-Teilnahme ist man bei den „Löwen″ der Meinung, dass man schnell handeln müsse, da weitere Interessenten auf ihn aufmerksam werden könnten. Kasımpaşa zog die Kaufoption in Höhe von zwei Millionen Euro erst vor ein paar Wochen. Trezeguet besitzt beim Ligakonkurrenten einen Vertrag bis 2020.

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol