Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Galatasaray und Bursa spielen 1:1
von beko11 vor 55 Minuten
FB: Avis neuer Brustsponsor
von Efsane1907 am 20.10.2018 12:53
Aybaba:Galatsaray-Spiel als Wende
von GSCR67 am 19.10.2018 21:29
Frey: „Möchten alle drei Pokale!″
von jakouby am 19.10.2018 21:13
Fix: Terim verlängert bei Galatasaray
von Kubinho74 am 19.10.2018 20:21
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 06. Juni 2018

Galatasaray vermeldet ersten Transfer

Rekordmeister Galatasaray hat seine Aktivitäten auf dem Transfermarkt aufgenommen und vermeldete heute seinen ersten Neuzugang. Derweil heizt ein Nationalspieler die Wechselgerüchte um einen möglichen Wechsel an.

Von Rohat AKCAKAYA

Nach der Saison ist vor der Saison. Diese alte Weisheit gilt auch für einen türkischen Rekordmeister, der eine fulminante Saison mit dem Meistertitel krönte. So läutete „Cimbom" heute den Start in den Transfersommer ein. Mögliche Sanktionierungen durch die UEFA und fehlende Einnahmen aus den europäischen Wettbewerben in den vergangenen Jahren erschweren hierbei die finanziellen Spielräume für die Gelb-Roten aufs Wesentlichste.

Dennoch vermeldeten die „Löwen" heute ihren ersten Neuzugang: Mugdat Celik (28) wechselt ablösefrei von Pokalsieger Teleset Mobilya Akhisarspor zu Galatasaray und unterschreibt für drei Jahre. Der Offensivmann spielte seit 2015 bei Akhisarspor und konnte in der vergangenen Saison bei 35 Pflichtspieleinsätzen für den Pokalschreck sieben Tore und acht Vorlagen verbuchen. So konnte er sich unter anderem in den zwei Pokalbegegnungen gegen seinen zukünftigen Arbeitgeber mit zwei Assists in die Notizbücher eintragen.

Yunus Malli heizt Wechselgerüchte an

Zur gleichen Zeit sorgte ein anderer Spieler für heiße Schlagzeilen beim Rekordmeister. Yunus Malli äußerte sich nach dem Freundschaftsspiel gegen Russland zunächst über die Nationalmannschaft: „Ich ärgere mich sehr, dass wir es nicht geschafft haben, uns für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Das Versagen ist einzig und allein unsere Schuld. Im Spiel gegen Russland konnten wir eine gute zweite Halbzeit zeigen, die uns im laufenden Umbruchprozess Mut gibt." Malli zeigte sich auch sehr erfreut über sein Tor: „Es ist immer eine Ehre für die Nationalmannschaft aufzulaufen und sie im Herzen zu tragen. Ich freue mich sehr über mein erstes Tor, umso mehr, da es auch ein sehr schöner Treffer war." Angesprochen auf einen möglich Wechsel zu Galatasaray, äußerte sich Malli vielsagend: „Ich habe die Gerüchte vernommen, bislang gab es aber noch keinen Kontakt zu uns. Selbstverständlich verfolge ich die Situation um Galatasaray und habe auch wahrgenommen, dass das Team in der nächsten Saison Champions League spielt." Keine schlechte Perspektive, bedenkt man, dass Malli in den letzten beiden Spielzeiten nur Relegation spielen durfte.

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol