Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Rückendeckung für Arda Turan
von Muslera1905 am 24.10.2018 00:44
Fatih Terim vs. Domenico Tedesco
von Muslera1905 am 24.10.2018 00:42
FB: Ekici fällt wochenlang aus
von Efsane1907 am 24.10.2018 00:23
Besiktas verliert 0:2 gegen Göztepe
von fenerlinusret am 23.10.2018 17:58
CL: Galatasaray vs. Schalke
von Türkcü1903 am 23.10.2018 15:41
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 12. Juni 2018

Feghouli bekennt sich zu Galatasaray

Sofiane Feghouli (28) hat den aufkommenden Transfergerüchten einen Riegel vorgeschoben. Der algerische Offensivmann möchte kommende Saison noch einmal durchstarten.

Von Erdem UFAK

Sieben Tore und zehn Assists in 31 Pflichtspielen sind keine schlechte Bilanz für einen Außenbahnspieler, der gerade mal sein erstes Jahr in der Süper Lig hinter sich hat. Dennoch ist Galatasarays Sofiane Feghouli im „Löwen"-Lager keinesfalls unumstritten. So wird der 28-Jährige bereits als potenzieller Abgang gehandelt. Feghouli soll den Gelb-Roten für die anstehende Champions League-Saison nochmals Geld in die Kassen spülen, damit die Mannschaft weiter verstärkt werden kann.

Feghouli: „Denke nicht an Abschied!"

Von den Transfergerüchten um seine Person will der Algerier allerdings nichts wissen. Im Gespräch mit der türkischen Presse bekennt sich Feghouli ganz klar zum Rekordmeister - und freut sich bereits auf das kommende Jahr in der Süper Lig. „Ich möchte Galatasaray und den türkischen Fußball vertreten und denke nicht an einen Vereinswechsel. Wir wollen zeigen, dass Galatasaray wieder zurück in Europa ist. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Leben in der Türkei und möchte dafür sorgen, dass unsere Fans noch viel mehr Erfolge feiern dürfen." Feghouli weiter: „Obwohl ich physisch erst sehr spät in Form gekommen bin, bin ich geduldig geblieben. Ich bin überzeugt davon, dass ich deutlich formstärker in die nächste Saison gehen werde."

Tolle Meisterfeier nach Titelgewinn

Seine Entscheidung, zum türkischen Rekordmeister zu wechseln, kommentiert der 28-Jährige folgendermaßen: „Ich habe einen Verein gebraucht, der sich nach Erfolgen sehnt. In Valencia war das mit Real Madrid und dem FC Barcelona in einer Liga nicht möglich. Bei West Ham United war es nicht anders. Bei Galatasaray hab ich diese Chance erkannt." Ins Schwärmen gerät Feghouli, wenn es um die „Löwen"-Fans und die Feierlichkeiten nach dem 21. Titelgewinn der Gelb-Roten geht. Der Algerier begeistert: „Das, was wir nach der errungenen Meisterschaft erlebt haben, war fantastisch. Hier herrscht wirklich eine sehr familiäre Atmosphäre. Gemeinsam mit unseren Familien und unseren Anhängern haben wir eine sehr schöne Meisterschaftsfeier abgehalten. Ich hoffe, dass wir das im kommenden Jahr wiederholen können."

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol