Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Cocu: "Die Enttäuschung ist groß"
von Samson am 26.09.2018 00:15
Günes: „Haben den Sieg verschenkt!“
von besiegdas am 25.09.2018 16:52
Schwaches Derby endet ohne Sieger
von Efsane1907 am 25.09.2018 15:51
Spieler der Woche: Papiss Cisse
von Toraman20 am 25.09.2018 15:16
Günes möchte gewinnen
von Efsane1907 am 24.09.2018 22:35
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 30. August 2018

Galatasaray-Fans wollen Pato!

Nach einem Post von Quanjian-Stürmer Alexandre Pato sind die sozialen Netzwerk-Accounts des 28-Jährigen von den Galatasaray-Fans förmlich bombardiert worden. Indes lösten die Gelb-Roten den Vertrag mit Tolga Cigerci auf.

Von Sefa OEZEKER

Es geht wieder los! Das Interesse der Galatasaray-Fans an Stürmer Alexandre Pato ist mittlerweile eine Art jährliche Tradition. Nachdem der brasilianische Stürmer gestern in den Morgenstunden auf Twitter kommentarlos ein Löwen-Emoji postete, rasteten die Galatasaray-Fans regelrecht aus und bombardierten den Account des 28-Jährigen mit „Come to Galatasaray"-Postings.

Pato und Modeste spielen zusammen

Nach mehreren langwierigen Verletzungen wechselte der Brasilianer vor eineinhalb Jahren für eine Ablösesumme von 18 Millionen Euro vom FC Villarreal nach China zu TJ Quanjian. In Fernost fand Pato anschließend wieder zur alten Form. Während er in der chinesischen Super League in 13 Spielen zehn Mal traf und zwei Mal vorlegte, gelangen dem 28-Jährigen insgesamt fünf Scorerpunkte in neun Spielen bei der AFC Champions League, der asiatischen Champions League. Der mit Galatasaray lange in Verbindung gebrachte Anthony Modeste spielt im Übrigen ebenfalls bei Quanjian.

Fans möchten Klub beeinflussen

Mittlerweile sind es nur noch Stunden bis zur Schließung des Transferfensters. Somit wird in Kürze klar sein, ob Pato tatsächlich den Flieger nach Istanbul nehmen oder weiterhin seine Tore in China schießen wird. Klar ist: Galatasaray hat die Verhandlungen mit dem 27-fachen Nationalspieler aufgenommen. Dessen Vertrag bei seinem aktuellen Arbeitgeber läuft allerdings bis Ende Dezember 2019.

Cigerci und Galatasaray gehen getrennte Wege

Indes meldeten die „Löwen" die Vertragsauflösung mit Tolga Cigerci der Börse. Der in Nordenham geborene Deutsch-Türke wechselte vor zwei Jahren für eine Ablösesumme von drei Millionen Euro von Hertha BSC zu den Gelb-Roten und schoss in 42 Einsätzen insgesamt sechs Tore für den Rekordmeister. Dabei verzichtet Cigerci auf sein ausstehendes Gehalt in Höhe von zwei Millionen Euro und erhält hierfür 75.000 Euro Abfindung. Zudem darf der Mittelfeldspieler nun ablösefrei wechseln.

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol