Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Noch drei Verletzte für Galatasaray
von Stuttgarter vor 5 Minuten
FB: Comolli setzt auf Koeman
von Stuttgarter vor 27 Minuten
Lucescu: „Wir entwickeln uns“
von Stuttgarter vor 34 Minuten
Nations League: Türkei steigt ab
von Türkcü1903 am 17.11.2018 20:51
PK mit Lucescu und Tosun
von GSCR67 am 17.11.2018 19:54
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 03. September 2018

Fatih Terim: „Belhanda handelte verantwortunglos!″

Nach der 0:4-Niederlage in Trabzon ließ Trainer Fatih Terim seine Wut an Younes Belhanda und dem Vorstand aus. Die Reaktionen aus dem Galatasaray-Lager.

Von Cihad KOEKTEN

Am vergangenen Wochenende feierte Galatasaray noch ein Schützenfest im eigenen Stadion gegen Aytemiz Alanyaspor mit 6:0. Doch bereits mit der Nichtverpflichtung eines Stürmers wurde in den sozialen Netzwerken der Vorstand um Präsident Mustafa Cengiz und Vizepräsident Abdurrahim Albayrak heftigst kritisiert. Und mit der unerwarteten Niederlage am Samstagabend auswärts in Trabzon häuften sich diese negativen Stimmen Richtung Präsidium. Nach der Partie stellte Coach Fatih Terim Younes Belhanda aufgrund seiner unnötigen Roten Karte an den Pranger. Dies war bereits der dritte Platzverweis im 34. Ligaspiel für den Marokkaner. Auch der Vorstand kam nicht gerade glimpflich davon. GazeteFutbol mit den Stimmen der Gelb-Roten aus Akyazi.

Fatih Terim, Coach Galatasaray: „Obwohl wir Belhanda vor jedem Spiel mehrmals darauf hinweisen, nicht so aufzutreten, lässt er seine Mannschaft durch ein verantwortungsloses Handeln im Stich. Dies machte alles nur noch schwieriger. Eine Mannschaft wie Galatasaray kann natürlich einen 0:2-Rückstand aufholen, aber zu zehnt ist es schwieriger. Jetzt soll Belhanda uns das Ganze mal erklären, damit wir dementsprechend antworten können. Für die heutige Niederlage gibt es keine Ausrede. Sie haben heute klar besser als wir gespielt und haben diesen Sieg mehr als verdient. Vielleicht haben wir in den 90 Minuten heute mehr Fehler gemacht, als wir in einer Saison zusammen überhaupt machen können. Wir waren heute als komplette Mannschaft schlecht und deshalb gratuliere ich Trabzonspor. Wir werden es gemeinsam aus dieser Situation herausschaffen. Das was mich jedoch gestört hat, ist die Art und Weise, wie wir heute verloren haben. Die ganze Sache bei den Transferangelegenheiten ist folgender. Genauso, wie man Fußball nicht mit den Händen spielt, werden Transfers nicht durch Reden getätigt.″

Henry Onyekuru, Außenbahnspieler Galatasaray: „Dies war nicht das erwartete und erhoffte Ergebnis. Im Fußball gibt es leider solche Ergebnisse. Man kann verlieren oder siegen. Von nun an müssen wir uns auf die bevorstehenden Spiele konzentrieren.″

Badou Ndiaye, Mittelfeldspieler Galatasaray: „Hier auswärts zu spielen ist nicht leicht. Wir sind eine große Mannschaft und werden unseren Weg schon gehen. Ich persönlich habe seit längerem nicht mehr gespielt. Aber das ist keine Entschuldigung und ich werde die Länderspielpause gut nutzen, um mich auf Vordermann zu bringen. Wir haben noch Zeit und und werden stärker zurückkehren. Aber heute haben wir eine kalte Dusche verpasst bekommen.″

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol