Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Cocu: "Die Enttäuschung ist groß"
von Samson am 26.09.2018 00:15
Günes: „Haben den Sieg verschenkt!“
von besiegdas am 25.09.2018 16:52
Schwaches Derby endet ohne Sieger
von Efsane1907 am 25.09.2018 15:51
Spieler der Woche: Papiss Cisse
von Toraman20 am 25.09.2018 15:16
Günes möchte gewinnen
von Efsane1907 am 24.09.2018 22:35
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 14. September 2018

Galatasaray stürmt auf Platz eins

Nach einem deutlichen 4:1-Heimsieg im Türk Telekom-Stadion gegen Kasimpasa übernimmt Meister Galatasaray erneut die Tabellenführung.

Von Anil P. Polat

Dank einer starken Chancenverwertung in Halbzeit zwei feierte Süper Lig-Titelverteidiger Galatasaray den 15. Heimsieg in Folge im Türk Telekom-Stadion und brachte dem bisherigen Tabellenführer Kasimpasa (zwölf Punkte) auch die erste Saisonniederlage bei. Durch den Erfolg übernahm die Mannschaft von Trainer Fatih Terim auch die Tabellenspitze. Die „Löwen" weisen nun auch zwölf Zähler auf, besitzen aber das bessere Torverhältnis. 

Rodrigues wie einst Henry 

Nach einer recht ausgeglichenen und chancenarmen ersten Halbzeit schoss Eren Derdiyok (55.) den Ball mit dem Außenrist durch die Beine von Kasimpasa-Keeper Ramazan Köse und erzielte das 1:0 für Galatasaray. Nur 180 Sekunden danach erhöhte Garry Rodrigues (58.) auf 2:0. Der 23-malige Nationalspieler von Kap Verde (65.) schnürte wenige Minuten darauf in bester Thierry Henry-Manier das vorentscheidende 3:0 für die Hausherren. Der 27-Jährige zog vom Strafraumrand nach Innen und zirkelte den Ball unhaltbar für Gäste-Torhüter Köse ins lange Eck. Ein Traumtor. Damit sammelte Rodrigues in seinen letzten sechs Startelfeinsätzen insgesamt sieben Scorerpunkte (fünf Tore, zwei Assists). Unmittelbar zuvor hatte Fernando Muslera eine dicke Möglichkeit von Trezeguet (64.) vereitelt. Badou Ndiayes (69.) abgefälschter Schuss landete an der Latte. 

Diagnes Treffer zu wenig - Aziz mit Köpfchen 

Süper Lig-Top-Torjäger Mbaye Diagne tanzte in der 73. Minute zunächst zwei Gegenspieler aus, spielte den Ball dann auch an GS-Youngster Ozan Kabak vorbei und wurde dann von diesem gestoppt. Schiedsrichter Bülent Yildirim entschied in dieser schwierigen Szene auf Elfmeter, nahm dann aber den Videoassistenten (VAR) zur Hilfe. Der Unparteiische sah den Kontakt und entschied endgültig auf Strafstoß. Der Gefoulte trat selbst an. Diagne nahm nur kurz Anlauf und platzierte den Ball souverän im Tor, um auf 1:3 zu verkürzen. Für den Senegalesen war es das siebte Tor im fünften Saisonspiel. Über den Anschlusstreffer konnte sich Kasimpasa jedoch nicht lange freuen. Im direkten Gegenzug köpfte Serdar Aziz (77.) Galatasaray nach einer Ecke zum 4:1. Erneut ging das Leder durch die Beine von Torwart Köse. Muslera trieb Trezeguet (89.) mit einem weiteren Weltklasse-Reflex kurz vor Ende der Partie zur Verzweiflung. Der eingewechselte Henry Onyekuru (90.+5) markierte in der Nachspielzeit noch einen Treffer. Aber nach Zuhilfenahme des VAR wurde das Tor als irregulär aberkannt, da der Nigerianer haarscharf im Abseits stand. Somit lautete der Endstand 4:1 für Galatasaray. 

Aufstellungen 

Galatasaray: Muslera - Linnes (80. Mariano), Aziz, Kabak, Nagatomo - Donk, Ndiaye, Gümüs (85. Akgün), Akbaba, Rodrigues (80. Onyekuru) - Derdiyok 

Kasimpasa: Köse - Veigneau, Youssef, Sari, Popov - Sadiku, Pavelka, Trezeguet (90.+1 Bilal), Eduok (59. Cek), Depe (70. Serbest) - Diagne 

Tore: 1:0 Derdiyok (55.), 2:0, 3:0 Rodrigues (58., 65.), 3:1 Diagne (76. Foulelfmeter), 4:1 Aziz (77.) 

Gelbe Karten: Rodrigues (Galatasaray) - Eduok, Depe (Kasimpasa)

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol