Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Basaksehir: Rekordstrafe für Turan
von fenerlinusret am 17.10.2018 23:20
Besiktas: Zwangstransfer von Ljajic?
von fenerlinusret am 17.10.2018 17:39
Lucescu: „Russland besser als wir!“
von imemo25 am 17.10.2018 13:13
Streit mit der UEFA: GS ruft CAS an
von Kubinho74 am 17.10.2018 11:52
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 02. Oktober 2018

Fatih Terim: „Unentschieden wäre gutes Ergebnis!″

Galatasaray ist am Mittwochabend zu Gast beim FC Porto und bestreitet das zweite Gruppenspiel in der UEFA Champions League. In der Pressekonferenz vor dem Spiel gab Coach Fatih Terim zu, dass er ein Unentschieden gutheißen würde.

Am Mittwochabend muss der türkische Vertreter Galatasaray am zweiten Spieltag der UEFA Champions League-Gruppenphase in Portugal ran. Um 21:00 Uhr (MEZ) ist dann zittern und bangen gegen den FC Porto angesagt, da die „Löwen″ bei Auswärtsspielen in Europa nicht gerade furchteinflößend sind. In 136 Europapokal-Auswärtsspielen konnten die Gelb-Roten nur 32 Siege einfahren und 28 mal einen Punkt ergattern. In den restlichen 76 Begegnungen hatte der Rekordmeister stets das Nachsehen. Coach Fatih Terim und seine Schützlinge Maicon Roque und Fernando Reges standen vor der wichtigen Begegnung gegen den FC Porto der Presse und Rede und Antwort. Für die beiden Brasilianer ist die Partie im Estadio de Dragao eine Rückkehr zu alter Wirkungsstätte. Maicon spielte zwischen 2009-2016 und Fernando zwischen 2007-2014 bei den Portugiesen.

Fatih Terim, Chefcoach Galatasaray: „Bereits nach dem BB Erzurumspor-Spiel haben wir versucht, uns für dieses Spiel vorzubereiten. Wir werden versuchen sowohl in der Abwehr als auch im Angriff als eine Einheit zu agieren beziehungsweise reagieren. Wir werden gegen einen wirklich schwierigen Gegner spielen, der Tempofußball antizipiert. Eines muss aber nichtsdestotrotz klar sein. Wir sind aufgrund der UEFA-Statuten im Vergleich zu unseren Gegnern im Nachteil. Auch wurde sehr viel über unsere Auswärtsschwäche diskutiert. Ich will nur sagen, dass unsere Gegner uns sowohl spielerisch als auch statistisch gesehen nur dann überlegen sein können, wenn wir dies zulassen. Folglich heißt das, dass wir dies zugelassen haben. Deswegen müssen wir der Welt morgen etwas beweisen. Wenn wir es aber nicht schaffen sollten zu siegen, dann ist ein Auswärtsremis ein gutes Resultat. Und ja es stimmt - uns fehlen einige wichtige Spieler. Emre Akbaba wird länger ausfallen, Badou Ndiaye ist gesperrt und bei Eren Derdiyok werden wir bis kurz vor Spielbeginn abwarten. Auch unserem Gegner fehlt ein ganz wichtiger Spieler mit Aboubakar, der mir persönlich sehr gefällt. Nichtsdestotrotz verfügt Porto aber über Spieler wie Brahimi oder Marega, die ihn ganz leicht ersetzen können.″

Maicon, Verteidiger Galatasaray: „Klar wird es emotionale Momente geben, aber unser Ziel ist ein Sieg. Es wird ein schwieriges Spiel, doch wir werden dafür kämpfen, erfolgreich zu sein. Ich habe mich selbstverständlich über den Gewinn der Meisterschaft für Porto gefreut, weil ich ja auch ein Teil der Familie war, jedoch will ich morgen mit Galatasaray hier gewinnen. Es ist natürlich schön, wenn man kein Tor kassiert, aber viel wichtiger ist es am Ende als Sieger vom Platz zu gehen.″

Fernando, Mittelfeldspieler Galatasaray: „Für mich wird der morgige Tag emotional und ganz besonders. Der FC Porto ist eine sehr starke Mannschaft und es wird auch nicht leicht werden, aber wir möchten gewinnen. Wir sind eine offensiv agierende Mannschaft, deshalb lassen wir manchmal hinten auch Chancen zu. Dennoch werden wir auch morgen unseren Spielstil beibehalten.″

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol