Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Basaksehir: Rekordstrafe für Turan
von fenerlinusret am 17.10.2018 23:20
Besiktas: Zwangstransfer von Ljajic?
von fenerlinusret am 17.10.2018 17:39
Lucescu: „Russland besser als wir!“
von imemo25 am 17.10.2018 13:13
Streit mit der UEFA: GS ruft CAS an
von Kubinho74 am 17.10.2018 11:52
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Sonntag, der 07. Oktober 2018

Fatih Terim: „Langsam aber sicher eine Mannschaft!″

Nach dem erneut knappen Erfolg für Rekordmeister Galatasaray, diesmal über Antalyaspor, war Coach Fatih Terim hochzufrieden. GazeteFutbol mit den Stimmen zum Auswärtssieg.

Von Cihad KOEKTEN

Am achten Spieltag der Spor Toto Süper Lig konnte Meister Galatasaray auswärts bei Antalyaspor in der 87. Minute der Auswärtsphobie vorerst ein Ende setzen. Dank dem Joker Ryan Donk gewannen die Gelb-Roten knapp mit 1:0 und beenden auch diesen Spieltag vorzeitig als Tabellenführer. Nach der Partie war Chefcoach Fatih Terim über die drei Punkte mehr als erfreut, während sich Antalyaspor-Trainer Bülent Korkmaz nur mit dem Einsatz seiner Schützlinge zufriedengeben konnte.

Fatih Terim, Coach Galatasaray: „Wir haben es heute nach dem Porto-Spiel verdient hier zu gewinnen. Wir waren klar überlegen und haben fast nichts zugelassen. Antalyaspor hätte heute Tabellenführer werden können, aber auf dem Platz haben sie das nicht zeigen können. Bis zu unserem Treffer hatten wir 30 Flanken geschlagen und ich habe mir gedacht, da müssen wir uns was einfallen lassen. Erst habe ich Maicon eingewechselt, dann habe ich noch einen reingebracht und es hat „Donk″ gemacht. So langsam aber sicher entwickeln wir uns zu einer Mannschaft. Dieses Jahr werden wir,so Gott will, noch größere Erfolge verbuchen. Ich beklage mich nicht darüber, dass wir so viele Spiele hintereinander absolvieren müssen, aber man merkt ein paar körperliche Defizite auf dem Platz. Wir mussten heute deshalb etwas effizienter und ökonomischer handeln. Deswegen war es wichtig, sehr viel passen zu können. Wir haben heute über 600 Pässe gespielt. Es wird von Woche zu Woche besser. Manchmal ist es so, dass man verliert und gleichzeitig aber auch gewinnt. In Porto unter der Woche war das der Fall. Ich gratuliere meinen Spielern für diesen unermüdlichen Einsatz, trotz des bereits dritten Spiels innerhalb von acht Tagen.″

Ryan Donk, Mittelfeldspieler Galatasaray: „Es war ein bedeutender Treffer. Ich hatte es Sinan Gümüs im Spiel gesagt, dass wir über die Flügel sehr gut kommen. Ich habe kurz vor dem Tor die Annahme von Mariano gesehen und habe mich ohne groß darüber nachzudenken, in den Strafraum bewegt. Es war einfach ein klasse Schachzug unseres Coaches. Vielleicht werde ich ja in Zukunft noch zum Stürmer, wer weiß.″

Mariano, Außenverteidiger Galatasaray: „Wir wussten, dass es heute nicht leicht werden wird. Sowohl in Bezug auf den Gegner als auch in Bezug auf den Rasen. Der Patz war ziemlich trocken und lässt dich nicht gerade optimal mit dem Ball spielen. Auch war es sehr schwül. Mit der Taktik unseres Trainers haben wir unsere zwei großen Spieler nach vorne geschickt und im Endeffekt hat es sich bezahlt gemacht.″

Bülent Korkmaz, Coach Antalyaspor: „Ich bedanke mich bei all meinen Spielern für ihren maximalen Einsatz. Unsere Schwäche waren unsere verletzten offensiven Spieler und dies hat uns nicht optimal spielen lassen. Defensiv haben wir ziemlich gut gehandelt, aber haben ein unnötiges Tor hinnehmen müssen. In der letzten Minute gab es noch die Situation mit Cissokho, aber es sollte einfach nicht sein. Ich muss betonen, dass wir nicht um die Meisterschaft spielen. Ich habe immer wieder gesagt, dass diese Saison nicht leicht sein wird. Falls wir aber diese Saison überstehen, kann Antalyaspor in den kommenden Jahren viel bessere Platzierungen erreichen.″

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol