Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Im Interview mit „FB TV″
von dropposit vor 56 Minuten
Türkei und Ukraine trennen sich 0:0
von Kubinho74 am 21.11.2018 11:52
Özcan: „Türkei war die richtige Wahl“
von Limasen am 21.11.2018 00:31
GS sechs Wochen ohne Belhanda
von Samson am 20.11.2018 21:06
Orman:„Habe an Rücktritt gedacht“
von Efsane1907 am 20.11.2018 17:38
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Sonntag, der 28. Oktober 2018

Galatasaray unterliegt in Malatya!

Evkur Yeni Malatyaspor hat das Heimspiel gegen Meister Galatasaray verdient mit 2:0 für sich entschieden. Die "Löwen" hatten den Gastgebern nach dem Champions League-Auftritt unter der Woche wenig entgegenzusetzen.

Von Erdem UFAK

Rekordmeister Galatasaray klebt derzeit das Pech an den Füßen. Nicht nur, dass die Truppe von Fatih Terim in Malatya wieder mal eine Auswärtspartie verlor, mit Younes Belhanda musste bei den Gelb-Roten noch im ersten Durchgang der nächste Spieler verletzt ausgewechselt werden. Besonders bitter: Abwehrspieler Mariano, der auf Grund der akuten Personalnot heute rechts offensiv auflief, fehlt im Derby gegen Fenerbahce kommende Woche gelbgesperrt. Mit dem 2:0 über den türkischen Meister beendeten die Hausherren die Durststrecke mit drei Spielen ohne Sieg. Die „Löwen" hingegen geben mit der dritten Auswärtsniederlage die Tabellenführung vorerst an Lokalrivale Basaksehir ab.

Donald bringt Malatya in Front

Stark ersatzgeschwächt, enttäuschte die müde wirkende Elf des Rekordmeisters insbesondere im ersten Durchgang. Die Mannschaft von Trainer Erol Bulut war von Beginn an hellwach und hatte bis zum Pausenpfiff auch die besseren Torchancen. Nach einer schönen Kombination erzielte Mitchell Donald (35.) mit seinem zweiten Saisontreffer die verdiente Führung für Malatyaspor. Galatasaray konnte den Hebel nach dem Rückstand nicht umlegen und hatte mit Ahmet Calik, der für den verletzten Belhanda eingewechselt worden war, die beste Gelegenheit in Durchgang eins.

Kabak verursacht dritten Elfmeter im fünften Spiel

Nach dem Pausentee entwickelte sich ein offener Schlagabtausch im Yeni Malatya-Stadion. Beide Teams erspielten sich einige gute Gelegenheiten, die man jedoch allesamt ungenutzt ließ. Zum Pechvogel avancierte schließlich Youngster Ozan Kabak, dessen Foulspiel an Malatya-Kapitän Adem Büyük mit einem Strafstoß geahndet wurde. Der Gefoulte trat selbst an und entschied die Partie nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit (66.). Den ersatzgeschwächten „Löwen" war der Zahn somit frühzeitig gezogen. Bis zum Schlusspfiff blieb es bei den zaghaften Bemühungen um den 1:2-Anschlusstreffer. 

Aufstellungen

Evkur Yeni Malatyaspor: Farnolle, Chebake, Murat Akça, Sadık Çiftpınar, Erkan Kaş, Donald (75. Muniru), Murat Yıldırım, Guilherme (85. Aleksic), Pereira (57. Ahmet Ildız), Adem Büyük, Boutaib

Galatasaray: Muslera, Linnes (56. Muğdat Çelik), Donk, Ozan Kabak, Ömer Bayram, Selçuk İnan, Ndiaye, Mariano, Belhanda (30. Ahmet Çalık), Rodrigues, Sinan Gümüş (73. Yunus Akgün)

Tore: 1:0 Donald (35.), 2:0 Büyük (66.)

Gelbe Karten: Farnolle, Ahmet Ildız (Evkur Yeni Malatyaspor) - Mariano (Galatasaray)

 

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol