Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
MEINE MEINUNG!
von Toraman20 vor 8 Minuten
Nächstes Ziel: Ben Arfa
von Efsane1907 am 25.07.2017 13:26
BJK: Grünes Licht bei Negredo
von Egemen55 am 25.07.2017 13:05
Lima als Thronfolger von Alex?
von Efsane1907 am 24.07.2017 19:19
Cenk Ergün krempelt Arme hoch!
von Samson am 24.07.2017 15:40
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 17. Februar 2017

Sergen zähmt auch die

Kayserispor bleibt in der Erfolgsspur. Auch gegen Bursaspor fuhren die Zentralanatolier einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf ein. Cheftrainer Sergen Yalçın ist einfach nicht zu schlagen.

Von Tarik DEDE

Vier Siege, drei Unentschieden und nur eine Niederlage - Sergen Yalçın bleibt der Erfolgsgarant von Kellerkind Kayserispor. Der Cheftrainer amtiert seit Jahressanfang und hat eine formidable Bilanz vorzuweisen. Nach Fenerbahçe, Gençlerbirliği und Galatasaray musste nun auch Bursaspor die Segel gegen das wie neugeboren aufspielende Team streichen. Dabei begann die Partie zunächst recht lahm. Erst nach 13 Minuten sorgte Oldie Umut Bulut mit einem Kopfball für den ersten Gefahrenmoment in dem mit 9.205 zahlenden Zuschauern gefüllten Kadir Has-Stadion der Millionenmetropole. Sechs Minuten später gab es dann die vielleicht spielentscheidende Szene. Nach einem Foul an Lawal schickte Schiedsrichter Yaşar Kemal Uğurlu den Neu-Ulmer Deniz Yılmaz vom Feld. Die Gäste waren nur noch zu zehnt. Die Rot-Gelben konnten sich in der Folge aber kein drückendes Übergewicht erspielen, hatten aber durch Güray Vural (23.) eine weitere gute Chance. Bursaspor blieb bis zur 37. Minute ungefährlich, ehe Tomas Sivok per Kopf aufs Tor zielte, aber im guten Ali Ahamada seinen Meister fand.

Der Joker trifft

Nach der torlosen ersten Hälfte kam Kayserispor aktiver aus der Kabine und konnte schon nach wenigen Minuten jubeln. Der eingewechselte Welliton konnte per Abstauber die Führung für die Gastgeber erzielen (49.). Zuvor war ein Kopfball des Angreifers am Aluminium gelandet, der Brasilianer netzte dann im Nachschuss ein. Es ist sein achter Saisontreffer. Bursaspor konnte in Unterzahl kaum vernünftige Offensivaktionen starten. Doch auch Kayserispor riskierte nicht allzu viel, um im eigenen Stadion alles klar zu machen. Erst in der 79. Minute fiel die Entscheidung im Freitagsspiel. Und es ähnelte dem Führungstor. Larrys Mabiala hatte den Ball an den Pfosten geköpft, im Nachsetzen war dann Defensivmann Rajko Rotman erfolgreich.

Kayseri kämpft sich raus

Mit dem vierten Sieg in Folge kann Kayserispor die Abstiegsplätze verlassen und steht vorerst auf Rang 14. Bursaspor wird dagegen seit dem Trainerwechsel durchgereicht und ist aktuell Tabellenachter. Allerdings kann man weiter ins Niemandsland des Mittelfelds abrutschen. Die Kritik am Vorstand der Grün-Weißen dürfte kaum verstummen.

Aufstellungen

Kayserispor: Ali Ahamada , Levent Gülen, Rajko Rotman, Larrys Mabiala, Umut Bulut, Deniz Türüç (89. Samba Sow), Adewole Lawal (73. Joel Nguemo), Silvestre Varela (46. Welliton Morais), Hakan Aslantaş, Jean Bıyık, Güray Vural

Bursaspor: Harun Tekin, Ertuğrul Ersoy, İsmail Konuk, Tomas Sivok, Onur Atasayar, Ricardo Faty, Şamil Çinaz (61. Sercan Yıldırım), Pablo Batalla, Yonathan Del Valle (52. Kubilay Kanatsızkuş), Deniz Yılmaz,. Bogdan Stancu

Tore: 49. Welliton, 79. Rajko Rotman

Gelbe Karten: Levent Gülen, Raheem Lawal, Welltion - İsmail Konuk

Rote Karte: 19. Deniz Yılmaz

Zuschauer: 9.205


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol