Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Galatasaray schlägt Osmanli!
von aslan777 vor 57 Minuten
1:3 in Karabük - Avci rotiert zuviel!
von besiegdas am 20.08.2017 05:10
Giuliano glaubt an EL-Weiterkommen
von besiegdas am 20.08.2017 05:03
GS: Dauerkartenverkauf explodiert
von bursaliburak am 19.08.2017 22:14
Heißer Transfersommer in der Türkei
von Efsane1907 am 19.08.2017 18:39
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 28. Februar 2017

Bülent Uygun glaubt an Klassenerhalt

Die Saison läuft bisher alles andere als rund bei Gaziantepspor. Nach 21 Spielen befindet man sich auf dem letzten Tabellenplatz, trotzdem zeigt sich Coach Bülent Uygun nun kämpferisch.

Von Burak ARAS

Gaziantepspor ist seit 1990 ununterbrochen in der obersten türkischen Spielklasse, steht in dieser Spielzeit allerdings mit dem Rücken zur Wand. Mit nur 16 Punkten aus 21 Spielen befindet man sich auf dem letzten Tabellenplatz, wobei der Rückstand auf das rettende Ufer neun Punkte beträgt. Eine schwierige Aufgabe für Chefcoach Bülent Uygun, auch wenn sein Team aufgrund des verlegten Spiels gegen Genclerbirligi Ankara eine Partie weniger als die Konkurrenz bestritten hat. Seit dem Amtsantritt des 45-Jährigen hat sich die Situation beim Schlusslicht zwar gebessert, dennoch müssen nun Siege folgen, um die Klasse zu halten.

Gaziantepspor seit drei Spielen ungeschlagen

Ende Januar übernahm Uygun den Posten des Cheftrainers, musste sich mit seinem Team im ersten Ligaspiel in Trabzon allerdings klar und deutlich mit 0:4 geschlagen geben. Seitdem ist man allerdings ungeschlagen. Nach einem immens wichtigen 1:0-Erfolg gegen den direkten Konkurrenten Adanaspor, folgten zwei Unentschieden gegen Medipol Basaksehir sowie Fenerbahce. Mit zwei Unentschieden gegen die beiden Meisterschaftsaspiranten kann man sich in Gaziantep eindeutig zufrieden geben, zudem man auch spielerisch überzeugen konnte und in beiden Partien hätte als Sieger vom Platz gehen können. Zwar ist ein Aufwärtstrend erkennbar, jedoch ist der Abstand auf das rettende Ufer aufgrund der Siegesserie von Kayserispor (vier Siege in Folge) auf neun Punkte gewachsen.

Uygun: ,,Die Situation setzt uns unter Druck.“


In den letzten beiden Partien sei  man gegen die Favoriten allerdings keineswegs auf den Platz gegangen, um einen Punkt zu holen, sondern um zu siegen. Dennoch betonte Uygun, dass es am Wichtigsten ist, bloß keine Spiele zu verlieren. Weiter sagte der ehemalige Spieler von Fenerbahce: ,,Die chaotische Situation in der wir uns befinden, setzt uns unter Druck, so dass wir nicht unsere eigentliche Performance an den Tag legen konnten. Für uns war die Einsatzbereitschaft der Spieler wichtig und wenn man sich das von den Spielern gezeigte Spiel ansieht, dann sind wir glücklich.“

Uygun zeigt sich kämpferisch : ,,Werden wieder aufstehen.“


Am Samstag muss das Tabellenschlusslicht nun in Bursa bestehen. Ein Sieg gegen die kriselnden ,,Krokodile“, die nur einen Punkt aus den letzten sieben Ligaspielen geholt haben, ist Pflicht, dennoch sei sich Uygun der Schwierigkeit der Partie bewusst. Zudem zeigte sich Uygun kämpferisch und äußerte sich wie folgt: ,,Wir werden weiter mit Elan und Ehrgeiz auftreten. Wir werden wieder aufstehen. Auch wenn ein Rückstand von zehn Punkten groß erscheint, glaube ich an den Willen meiner Spieler. Mit ihnen zusammen arbeiten wir weiter an uns. Tag und Nacht werten wir die Daten unserer Spieler aus und analysieren unsere kommenden Gegner. Hoffentlich belohnt Gott unsere Arbeit damit, dass wir die Klasse halten können."


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol