Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Kocaman besänftigt die Gemüter
von engin439 vor 19 Minuten
Blamage in Mazedonien!
von aslan777 am 18.08.2017 08:03
Özbek steht Rede und Antwort
von UltrAslan23 am 18.08.2017 00:55
Vorschau: Vardar vs. Fenerbahçe
von Fb190740 am 17.08.2017 22:50
Besiktas: Der Fluch des 2. Spieltags
von Cocuklukaskimsin am 17.08.2017 19:26
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Samstag, der 18. 2017

STSL: Die Samstagsspiele im Überblick

GazeteFutbol liefert euch den Überblick über die restlichen Samstagspartien der Spor Toto Süper Lig. Während Kasimpasa Osmanlispor dank einer starken Vorstellung von Adem Büyük besiegen konnte, konnten auch Adanaspor und Gaziantepspor beide enorm wichtige Siege einfahren.

Von Burak ARAS

Kasimpasa SK 3:2 Osmanlispor (2:2)

Kasimpasa konnte seine Chancen auf einen Europa League-Platz durch einen 3:2-Sieg gegen Osmanlispor wahren. Die Hauptstädter werden sich dagegen wohl mit einem Mittelfeldplatz zufrieden geben müssen. In einer temporeichen ersten Halbzeit dauerte es nur wenige Sekunden bis Adem Büyük mit der ersten Torchance die Führung für die Gastgeber erzielte (1.). Doch die Antwort ließ nicht lange auf sich warten, denn nur rund zehn Spielminuten später sorgte Pierre Webo nach einer Flanke für den Ausgleich (12.).  Das Spiel sollte sich anschließend zu einem  Duell der beiden bisherigen Torschützen entwickeln, denn nur zwei Minuten nach dem Ausgleichstreffer konnte der Kameruner nach einer erneuten Flanke mit seinem zweiten Treffer die zwischenzeitliche Führung für die Gäste erzielen (14.). Kasimpasa wusste darauf mit Torjäger Büyük zu antworten. Der 29-Jährige konnte eine Hereingabe von Turgut Dogan Sahin zum wichtigen 2:2 einköpfen (32.), ehe sich beide Mannschaften für den Rest der ersten Halbzeit zurückzogen. Der zweite Durchgang verlief zwar nicht so torreich wie die erste Hälfte, dennoch kamen beide Mannschaften weiterhin zu guten Torchancen, wobei die Gastgeber die insgesamt aktivere Mannschaft waren. Nach einer Ecke machte Büyük schließlich per Kopf seinen Hattrick perfekt und sorgte mit diesem Treffer auch für den Endstand (65.). Dabei hätte der Sieg noch höher ausfällen können, jedoch scheiterte der eingewechselte Samuel Eduok am Aluminium. Mit 35 Punkten befindet sich Kasimpasa nun auf Rang Sieben, während sich Osmanlispor mit 31 Punkten und zehn Zählern Rückstand auf Platz Fünf keine Hoffnungen mehr auf eine Europa League-Teilnahme machen dürfte.

Spielinformationen:

Kasımpaşa: Ramazan Köse, Popov, Veysel Sarı, Titi, Veigneau, Abdullah Durak, Sadiku, Castro, Tunay Torun (83. Pavelka), Turgut Doğan Şahin (79. Eduok), Adem Büyük (90. Otigba)

Osmanlıspor:
Karcemarskas, Vrsajevic, Prochazka, Numan Çürüksu, Pinto, Musa Çağıran (75. Koray Altınay), Luiz Carlos, Umar (69. Bifouma), Regattin (75. Engin Bekdemir), Maher, Webo

Tore: 1:0 Adem Büyük (1.), 1:1 Pierre Webo (12.), 1:2 Pierre Webo (14.), 2:2 Adem Büyük (32.), 3:2 Adem Büyük

Gelbe Karten: Sadiku, Adem Büyük - Numan Çürüksu, Luiz Carlos


 

Kayserispor 3:4 Gaziantepspor (2:2)

Das ist Abstiegskampf pur! In einem packenden Spiel muss sich Kayserispor das erste Mal nach sieben Spieltagen mit 3:4 gegen Gaziantepspor geschlagen geben. Die Gäste konnten dagegen enorm wichtige drei Punkte einfahren und sich somit wieder im Abstiegskampf zurückmelden. Vier Minuten dauerte es, bis Umut Bulut die Gastgeber in Führung brachte (4.), ehe Nabil Ghilas den Rückstand seines Teams schnell wieder egalisierte (10.). Die Hausherren schafften es allerdings erneut in Führung zu gehen, waren dieses Mal jedoch auf einen Strafstoß angewiesen. Den fälligen Elfmeter konnte Deniz Türüc problemlos verwerten, zuvor stürzte Bulut im Strafraum auf den Boden, wobei dies auf jeden Fall eine diskussionswürdige Entscheidung des Unparteiischen war. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit kam dann der Schock für die Mannen von Trainer Sergen Yalcin, als Ilhan Parlak per Kopf zum Ausgleich und damit zum Halbzeitstand traf (44.). Beflügelt durch diesen Treffer startete Gaziantepspor furios in den zweiten Durchgang und konnte durch Ghilas dann das erste Mal in dieser Partie in Führung gehen (49.). Doch auch das war noch nicht genug für das Team von Trainer Bülent Uygun, denn nur gut fünf Minuten darauf brachte Ghillas mit seinem dritten Treffer zum 4:2 die Vorentscheidung, ehe das Spiel anschließend etwas an Tempo verlor. Zwar konnte Türüc, welcher gestern das erste Mal für die türkische Nationalmannschaft nominiert worden war, noch den Anschlusstreffer erzielen, jedoch besiegelte dieses Tor auch den Entstand (66.). Mit 19 Punkten bleibt Gaziantepspor aufgrund des Sieges von Konkurrent Adanaspor zwar Tabellenletzter, konnte den Abstand ans rettende Ufer allerdings auf sechs Punkte verkürzen. Kayserispor ist mit 27 Punkten und einem Vorsprung von sieben Punkten auf die Abstiegsränge noch in einer relativ entspannten Situation.

Spielinformationen:

Kayserispor: Ahamada, Hakan Aslantaş (86. Douglao), Mabiala, Kana Bıyık, Erkan Kaş (46. Sow), Rotman, Güray Vural, Varela, Deniz Türüç, Umut Bulut, Welliton

Gaziantepspor: Victor, Pedroso, Barış Yardımcı, Wallace Reis, Elyasa Süme, Khaly Thiam (77. Musa Nizam), İlhan Parlak, Ben-Hatira, Sefa Yılmaz (66. Abdülkadir Kayalı), Marcinho, Ghilas (86. Rajtoral)

Tore: 1:0 Umut Bulut (4.), 1:1 Nabil Ghilas (10.), 2:1 Deniz Türüç (26., Foulelfmeter), 2:2 Ilhan Parlak (44.), 2:3 Nabil Ghilas (49.), 2:4 Nabil Ghilas (53.), 3:4 Deniz Türüc (66.)

Gelbe Karten:
Ghilas, Marcinho, Khaly Thiam - Kana Bıyık


 

Adanaspor 2:1 Akhisar Belediyespor (1:1)

Ebenso wie der direkte Konkurrent aus Gaziantep konnte auch Adanaspor diese Woche einen Sieg einfahren, indem man Akhisar Belediyespor mit 2:1 bezwang. Magaye Guete brachte den Tabellenvorletzten zunächst in Führung (4.), jedoch sorgte Mustafa Yumlu nach einer Freistoßhereingabe von Ex-,,Löwe“ Olcan Adin per Kopf für den Ausgleich. Weitere Treffer fielen in der ereignisarmen ersten Halbzeit nicht mehr. Auch im zweiten Durchgang taten sich beide Mannschaften schwer in der Vorwärtsbewegung, so dass Torchancen zunächst Mangelware blieben. In der 64.Minute war es dann Ahmet Dereli, der einen Nachschuss zur 2:1 Führung verwerten konnte. Anschließend trauten sich die Gäste aus dem Vorort Manisas mehr, waren so jedoch auch deutlich konteranfälliger als vorher. So hätte Adanaspor kurz vor Spielschluss durch Roni und Digao für die Entscheidung sorgen können, jedoch scheiterten beide Spieler an Milan Lukas (79.). Auch die Gäste hätten mit einem Last-Minute-Treffer noch einen Punkt holen können, aber Ricardo Vaz Té scheiterte in zwei vielversprechenden Situationen am eigenen Unvermögen (86. und 90.). Mit dem 2:1-Sieg erhöht Adanaspor seinen Kontostand auf 20 Punkte, während Akhisar Belediyespor bei 27 Punkten verbleibt. Nach der Partie gab der Vorstand von Akhisar Belediyespor die Trennung von Chefcoach Tolunay Kafkas, wobei diese einvernehmlich gewesen sein soll. 



Spielinformationen:


Adanaspor: Itandje, Digao, Ramos, Didi, Halil İbrahim Pehlivan, Cem Özdemir (83. Vinicius) , Foguinho, Roni, Koman (90. Ahmet Bahçivan), Ahmet Dereli (71. Tevfik Altındağ), Magaye

Akhisar Belediyespor:
Lukac, Miguel Lopes, Mustafa Yumlu, Caner Osmanpaşa, Kadir Keleş, Custodio, Sissoko, Olcan Adın, Soner Aydoğdu (68. Larsson) , Özer Hurmacı (68. Vaz Te), Cikalleshi (78. Muğdat Çelik)

Tore:
1:0 Magaye (4.), 1:1 Mustafa Yumlu (33.), 2:1 Ahmet Dereli (64.)

Gelbe Karten:
Didi, Roni - Mustafa Yumlu, Olcan Adın

 

 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol