Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Adnan Polats Abrechnung mit Gala
von bwler93 am 17.12.2017 01:41
Ausländerregel vs. Jugendförderung
von KonyaundBayern am 16.12.2017 21:47
Leichte Lose für die Topklubs
von KonyaundBayern am 16.12.2017 21:32
Trabzon empfängt Bursa!
von bursaliburak am 16.12.2017 18:38
UEFA: Schriftverkehr nun öffentlich
von melo72 am 15.12.2017 22:00
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Sonntag, der 07. Mai 2017

0:6! Nächste Klatsche für Bursaspor!

Bursaspor blamiert sich gegen Rizespor und kassiert beim Abstiegskandidaten gleich sechs Buden. Interimscoach Adnan Örnek ist geschockt: "Ich schäme mich!"

Von Erdem UFAK

Drei Spiele, 16 Gegentore. Die Talfahrt Bursaspors hält auch unter Neu-Trainer Adnan Örnek an. Eine Woche nach der 0:5-Klatsche zuhause gegen Galatasaray kamen die Grün-Weißen heute bei Rizespor unter die Räder und verloren die Partie beim akut abstiegsgefährdeten Schwarzmeerklub mit 0:6. Dabei machten die Hausherren in der ersten Hälfte den Sack zu und führten mit dem Pausenpfiff bereits mit 4:0. Auch im zweiten Durchgang grenzte die Darbietung der Bursa-Akteure an Arbeitsverweigerung, so dass es in den letzten zehn Minuten der Partie nochmals zwei Gegentore hagelte.

Adnan Örnek: „Ich schäme mich!"

Interimscoach Örnek zeigte sich nach der erneut desolaten Vorstellung der Bursaspor-Spieler bedient, sprach einigen Akteuren sogar die Klasse ab: „Es macht heute wenig Sinn, über Fußball zu sprechen. Bursaspor ist in einer schwierigen Situation. Es gibt leider sehr viele Spieler, die dieses Trikot nicht verdienen. Ich war 13-14 Jahre bei Bursaspor aktiv und auch sechs Jahre Kapitän. Heute schäme ich mich. Doch die, die sich eigentlich schämen sollten, sind nicht anwesend." Auf der Gegenseite darf Rizespor auf den Klassenerhalt hoffen. Sechs Punkte beträgt der Abstand auf das rettende Ufer. Ein machbares Unterfangen für die Mannschaft von Hikmet Karaman, zumal das Restprogramm mit den Spielen gegen Kasimpasa, Gaziantepspor, Osmanlispor und Alanyaspor durchaus lösbar ist.

Aufstellungen

Çaykur Rizespor: Gökhan Akkan, Fink, Oboabona, Robin Yalçın, Dhurgham İsmail, Petrucci, Recep Niyaz, Süleyman Koç (85. Jantscher), Oğulcan Çağlayan (65. Oğuz Han Aynaoğlu), Edomwonyi, Kweuke (78. Nosa Igiebor)

Bursaspor: Harun Tekin, Jovic (70. Sercan Yıldırım), İsmail Konuk, Sivok, Aziz Eraltay, Merter Yüce (46. Emre Taşdemir), Şamil Çinaz, Bilal Kısa, Onur Atasayar, Stancu, Kubilay Kanatsızkuş (46. Jorquera)

Tore: 1:0 Kweuke (7.), 2:0 Kweuke (37.), 3:0 Caglayan (45.), 4:0 Niyaz (45+2), 5:0 Edomwonyi (81.), Nosa Igiebor (90.)

Gelbe Karten: Jovic, Bilal Kısa, Şamil Çinaz, İsmail Konuk

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol