Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Spieler der Woche: Valbuena!
von Melo80 vor 47 Minuten
Mathieu Valbuena überragend!
von fbboy1999 am 19.09.2017 19:20
Beşiktaş bezwingt Konyaspor
von Burhan5252 am 19.09.2017 15:05
Cenk Tosun im englischen Fokus
von BjkIstanbul am 18.09.2017 19:19
Neuzugänge glänzen in Alanya!
von RidvanSeytan am 18.09.2017 12:46
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 06. Juli 2017

Gyan sorgt für Glanz bei Kayserispor

Laut und bunt wurde Asamoah Gyan von den Fans von Kayserispor empfangen. Den Gelb-Roten ist damit ein Transfercoup gelungen, mit dem keiner so gerechnet hatte. Doch wie fit der Angreifer ist, muss sich erst noch herausstellen.

Von Tarik DEDE

So manches hat sich in der Süper Lig verändert. Samuel Etoo spielt glücklich und erfolgreich bei Antalyaspor und nicht am Bosporus. Gael Clichy wiederum sollte zu Galatasaray wechseln. Doch der 31-jährige Verteidiger, dessen Vertrag bei Manchester City ausgelaufen ist, verhandelte jüngst lieber mit Vizemeister Başakşehir. Gerüchten zu Folge soll er keine Lust auf verspätete Gehaltszahlungen gehabt haben. Und auch der Name Asamoah Gyan hat solch einen Klang. Einst war der 100malige ghanaische Nationalspieler eine große Nummer, Finalist beim Afrika-Cup 2015 oder auch zweimal Ghanas Fußballer des Jahres und Kandidat für den besten Spieler der WM 2010. Doch er entschied sich 2011 für viel Geld zu Al Ain (95 Tore in 83 Spielen) zu wechseln. Die beiden letzten Jahre verbrachte der Angreifer dann aber bei Shanghai IPG in China, wo er 11,8 Millionen Euro pro Jahr einstrich. Ganz gut lief es aber nicht, denn 2016/17 spielte Gyan auf Leihbasis bei Al-Ahli in den Emiraten.

Glamour-Empfang in Kayseri

Gestern Abend wurde Asamoah Gyan dann von tausenden Fans in Kayseri empfangen, die mit allerlei Pyrotechnik und viel Tanz und Gesang für ein Spektakel am Flughafen sorgten. Der 31-Jährige hat einen Zweijahresvertrag bei Kayserispor unterschrieben. Zudem besitzt der Klub eine Option für ein weiteres Jahr. Für den in Accra geborenen Angreifer ist es damit die Rückkehr in den europäischen Fußball. Präsident Erol Bedir ist damit ein echter Transfercoup gelungen. Gyan kommt erstens ablösefrei. Zudem ist er zweitens mit einem Jahressalär von 700.000 Euro durchaus günstig. Die Frage ist natürlich, wie fit ein Profi ist, der die letzten sechs Jahre in drittklassigen Ligen verbracht hat? Trainer Marius Sumudica wird sich aber auf jeden Fall darüber freuen, dass er einen erfahrenen Mann in seiner Elf als Sturmspitze aufbieten kann. Asamoah Gyan muss vielleicht als Angreifer gar nicht so viel laufen, nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort stehen. Fakt ist, dass Kayserispor mit Gyan, aber auch mit dem Barca-Deal um Supertalent Emre Demir (GazeteFutbol berichtete) wieder die Aufmerksamkeit in der Türkei, die er sich wünscht.

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Autor Tarik Dede oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol