Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Basaksehir blamiert Galatasaray
von Melo80 am 18.11.2017 22:52
Inler: "Wir schlagen Galatasaray"
von BullevomBosporus am 18.11.2017 20:21
BJK: Schuldenberg bedenklich
von BullevomBosporus am 18.11.2017 20:13
Fenerbahçe: Kocaman-Yıldırım-Gipfel
von SariKanarya1907 am 18.11.2017 19:47
Riza Calimbay fordert drei Punkte
von thefoxxes am 18.11.2017 16:22
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Samstag, der 15. Juli 2017

Muhammet Demir will bei Sivasspor angreifen

Nach einer schweren Phase bei Trabzonspor schlägt Muhammet Demir mit seinem Wechsel zu Sivasspor ein neues Kapitel auf. Der Stürmer will zeigen, dass man doch noch mit ihm rechnen kann.

Von Anil P. Polat

Muhammet Demir hat bei Süper Lig-Aufsteiger Sivasspor einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der Wechsel erfolgte ablösefrei. Mit seinem Engagement in Sivas erhofft sich Demir wieder einen Stammplatz im Sturm und damit auch wieder zu alter Stärke zurückzufinden sowie seine Laufbahn wieder ins Rollen zu bringen.

Aufstieg in Antep 

Nachdem der 25-Jährige in der Jugend von Bursaspor ausgebildet worden war und dort auch im Januar 2009 seinen ersten Profivertrag erhielt, wechselte der 1.80 große Angreifer im Zuge eines Spielertausches im Februar 2011 zu Gaziantepspor. In Antep zeigte Demir vielversprechende Ansätze. Dabei glänzte er nicht nur als torgefährlicher Akteur (117 Ligaeinsätze, 33 Tore, zehn Assists), sondern auch durch mannschaftsdienliche, fußballerische Qualitäten im Teamverbund. Als Belohnung wurde Demir für die türkische Nationalmannschaft nominiert und kommt bis dato auf zwei Länderspiele für die Türkei. 

Karriere-Trauma in Trabzon 

Mit dem Transfer des gebürtigen Trabzoners zu seinem Heimatverein Trabzonspor sollte eigentlich der nächste Karriereschnitt folgen. Im Januar 2016 wechselte Demir für 2,75 Millionen Euro zu den Bordeaux-Blauen und galt als neue Sturmhoffnung am Schwarzen Meer. Doch in Trabzon konnte Demir, der in den diversen Stufen der türkischen Jugendnationalmannschaften von der U15 bis zur U21 in 56 Länderspielen 46 Tore erzielt hat, nie überzeugen. Demir brachte es für Trabzonspor lediglich auf 25 Süper Lig-Partien (fünf Treffer, zwei Torvorlagen) und wurde in der Winterpause der Saison 2016/17 sogar für sechs Monate zurück an seinen Ex-Klub Gaziantepspor verliehen. Aber auch an alter Wirkungsstätte lief es nicht besser. Demir hatte mit anhaltenden Verletzungsproblemen zu kämpfen und absolvierte nur sieben Partien für Antep (ein Tor). Nun wird Demir für Sivasspor auf Torjagd gehen und will das Blatt in seiner Karriere-Entwicklung noch einmal wenden.

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol