Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Süper Lig bei FIFA 18 vertreten
von Efsane1907 vor 4 Minuten
Besiktas schielt auf Ba und Vida
von Toraman20 am 23.08.2017 14:28
Gelingt Basaksehir die Sensation?
von Cagdas am 23.08.2017 14:14
Başakşehir geht erhobenen Hauptes
von Toraman20 am 23.08.2017 13:53
Basaksehir rauscht an CL vorbei!
von SariKanarya1907 am 23.08.2017 12:41
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 08. August 2017

Pokal-Reform: Keine Gruppenspiele mehr

ZTK: Der türkische Verband hat mit sofortiger Wirkung die oft kritisierte Gruppenphase im nationalen Pokal abgeschafft und einen neuen Modus eingeführt. Zudem werden die TV-Rechte für Pokal und Supercup neu vergeben.

Von Anil P. Polat

Die Gruppenphase im türkischen Pokal ist Geschichte. Der Modus stand in der Vergangenheit unter massiver Kritik. Mit der Maßnahme die Gruppenspiele abzuschaffen, reagierte der türkische Fußballverband (TFF) auf die anhaltende Kritik. Ab sofort wird der Wettbewerb im KO-System ausgetragen, vergleichbar mit dem DFB-Pokal in Deutschland. 

Vereine werden Turnier durch neuen Modus wieder ernst nehmen 

Somit dürften sich auch die Fans über interessantere und spannendere Partien freuen, haben die großen Vereine in den letzten Jahren in der Gruppenphase doch stets ihre B-Mannschaft beziehungsweise Spieler aus der Jugendabteilung aufgeboten und damit signalisiert, dass man diese Phase des Wettbewerbs nicht sonderlich ernst nehme. Diese Einstellung dürfte damit hinfällig sein, da der türkische Pokalsieg einen Startplatz in der UEFA Europa League garantiert und die Teams durch den KO-Modus stets Gefahr laufen, bei einer Niederlage sofort auszuscheiden.

Des Weiteren wurden neben dem Pokal die Statuten für alle nationalen Wettbewerbe und Ligen festgesetzt. Wer diese einzeln und detailliert betrachten möchte, kann dies unter dem hier hinterlegten Link problemlos tun

TV-Rechtevergabe für Pokal und Supercup 

Zudem werden die TV-Rechte für den türkischen Pokal und Supercup für die kommenden drei Jahre neu vergeben. Interessenten können ab dem 9. August ihre Gebote für die Spielzeiten 2017/18, 2018/19 und 2019/20 gegen eine Gebühr von 10.000 TL abgeben. Am 16. August um 15:00 Uhr (MEZ) werden alle Gebote in einem versiegelten Briefumschlag an das TFF-Präsidium übergeben. Nach dem die zuständige Kommission die Angebote eingehend geprüft hat und die Offerte(n) für ausreichend erachtet, werden der oder die Bieter am 21. August um 13:00 Uhr (MEZ) zu einer Konferenz eingeladen. Infolgedessen wird schließlich eine Entscheidung angestrebt und im Anschluss der neue bzw. die neuen TV-Rechte-Inhaber der beiden Wettbewerbe bekanntgegeben. 

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol