Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Süper Lig bei FIFA 18 vertreten
von Efsane1907 vor 10 Minuten
Besiktas schielt auf Ba und Vida
von Toraman20 am 23.08.2017 14:28
Gelingt Basaksehir die Sensation?
von Cagdas am 23.08.2017 14:14
Başakşehir geht erhobenen Hauptes
von Toraman20 am 23.08.2017 13:53
Basaksehir rauscht an CL vorbei!
von SariKanarya1907 am 23.08.2017 12:41
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 10. August 2017

Zum Saisonstart: Die Rekorde der Süper Lig

Die Süper Lig startet am Wochenende in die neue Saison. GazeteFutbol blickt zurück auf die 58-jährige Geschichte des türkischen Fußball-Oberhauses und seine Rekorde. Von den meisten Platzverweisen, über das schnellste Tor bis zum jüngsten Meistertrainer.  

Von Tarik DEDE

1. Das allererste Tor der Ligageschichte erzielte Özcan Altuğ von İzmirspor. Der Angreifer traf gegen Beykoz zur Führung nach elf Minuten. Das war am 21. Februar 1959. Der erste Schiedsrichter war Osman Yeşeren.

2. Den ersten Elfmeter der Süper Lig gab es am 15. März 1959 für Fenerbahçe gegen Beykoz. Er wurde von Club-Legende Lefter Küçükandonyadis geschossen und landete im Netz.

3. Beşiktaş hält den Rekord mit der längsten Serie ohne Niederlagen. Vom 27. Spieltag der Saison 1990/91 bis zum 13. Spieltag der Saison 1992/93 blieb man in der Süper Lig ungeschlagen - 48 Partien am Stück! Erst Galatasaray machte den Adler dann mit einem 3:1-Sieg einen Strich durch die Rechnung.

4. Beşiktaş hält auch die längste Siegesserie in der Liga. 1959/60 behielt man in 13 Partien in Folge die Oberhand.

5. Der treffsicherste Spieler der Süper Lig-Geschichte ist Hakan Şükür. Der Galatasaray-Angreifer hat 249 Mal in der Liga getroffen. Ihm folgt Tanju Çolak mit 240 Treffern. Die meisten Torschützenkönige brachten Fenerbahçe und Galatasaray mit je 15 hervor.

6. Tanju Çolak wiederum ist der einzige Türke, der je den „Goldenen Schuh“ für Europas Torjäger des Jahres geholt hat. 1987/88 war er gleich 39 Mal für Galatasaray erfolgreich – ein bis heute unerreichter Wert. In der Saison 1992/93 stellte Tanju eine weitere Bestmarke auf. Beim 7:1 von Fenerbahçe gegen Karşıyaka traf er sechsmal. Der erste ausländische Torschützenkönig der Süper Lig war der Jugoslawe Tarık Hodzic (16) von Galatasaray in der Saison 1983/84.

7. Unabsteigbar! Die einzigen Teams, die bisher noch nicht abgestiegen sind: Beşiktaş, Fenerbahçe, Galatasaray, Trabzonspor und Akhisar. Allerdings gehören nur die drei erstgenannten zu den Gründungsmitgliedern. Trabzonspor wurde erste 1967 gegründet, Akhisar gelang 2012/13 der Aufstieg ins Oberhaus. MKE Ankaragücü (49 Saisons) und Bursaspor (48) weisen dagegen nach den „großen Drei“ die meisten Spielzeiten im Oberhaus auf.

8. 30 Spielzeiten verbrachte Samsunspor in der Süper Lig. Dabei mussten die Rot-Weißen insgesamt sieben Mal absteigen, so oft wie kein anderer Verein. Es folgt Karşıyaka mit sechs Abstiegen in 16 Jahren Süper Lig.

9. In Sachen Heimstärke macht Trabzonspor keiner etwas vor. Die Bordeaux-Blauen blieben zwischen 1975/76 und 1981/82 insgesamt 90 Heimspiele in Folge ungeschlagen. 70 Mal gab es einen Sieg und 20 Mal ein Remis. Das heißt aber auch: sie waren fünf komplette Spielzeiten ohne Heimpleite. Erst Kocaelispor setzte dieser unglaublichen Serie mit eine 1:0 im Hüseyin Avni Aker-Stadion ein Ende.

10. Die beste Auswärtsserie wiederum legte Galatasaray hin. Die Gelb-Roten waren zwischen Anfang 1998 bis Mitte 2000 insgesamt 2,5 Jahre in Folge auswärts ungeschlagen. Das waren 40 Partien auf fremden Platz. Altay beendete den Spuk mit einem 1:0 Heimsieg.

11. Zwei Spieler haben es geschafft, das Trikot der „vier Großen“ zu tragen: Sergen Yalçın und Burak Yılmaz. Sie liefen für Beşiktaş, Fenerbahçe, Galatasaray und Trabzonspor auf.

12. Im Jahr 2003 feierte Beşiktaş seinen 100. Geburtstag, vier Jahre später war Fenerbahçe an dieser runden Marke. Tümer Metin stand zum Jubiläum beim jeweiligen Team unter Vertrag und gewann jeweils die Meisterschaft.

13. Der größte Rotsünder der Liga in einem Spiel ist Beşiktaş. Die Adler kassierten am 25. Januar 2004 im Inönü gegen Samsunspor gleich fünf Platzverweise. Carlos Antonio Zago, İbrahim Üzülmez, Ahmet Yıldırım, Daniel Gabriel Pancu und İlhan Mansız mussten vom Feld. Als Schiedsrichter Cem Papila in der 85. Minute den fünften Platzverweis beim Stande von 1:4 für Samsun aussprach, wurde die Partie den Regeln entsprechend abgebrochen. Das Match wertete der TFF mit 0:4 für die Gäste. Daneben beendete Fenerbahçe eine, Trabzonspor jeweils zwei Partien mit nur sieben Spielern.

14. Den höchsten Sieg in der Ligageschichte fuhr Beşiktaş ein. Am 15. Oktober 1989 gab es einen 10:0-Erfolg gegen Adana Demirspor. Ali Gültekin traf viermal, Metin Tekin und Feyyaz Uçar waren jeweils dreimal erfolgreich. Den höchsten Auswärtssieg holte Galatasaray 1992/93 beim 0:8 gegen MKE Ankaragücü. Die Spiele mit der größten Tordifferenz:

1989/90: Beşiktaş 10:0 Adana Demirspor
1967/68: Göztepe 9:1 Feriköy
1959/60: Galatasaray 8:0 Altınordu
1991/92: Konyaspor 8:0 Adana Demirspor
1992/93: MKE Ankaragücü 0:8 Galatasaray
1995/96: Bursaspor 8:0 MKE Ankaragücü
1996/97: Sarıyer 8:0 Çanakkale Dardanelspor

15. Die meisten Treffer in einem Süper Lig-Spiel fielen dagegen beim historischen 8:4-Erfolg Fenerbahçes gegen Gaziantepspor in der Saison 1991/92. 12 Tore gab es weder vorher, noch danach in einem Ligaspiel.

16. Immer schon gab es Ausländerregeln in der Süper Lig. Und zwei Trainer erlaubten sich dabei Wechselfehler. So wechselte Fenerbahçes Trainer Mustafa Denizli am 16. September 2000 einen sechsten Ausländer ein, fünf waren erlaubt. Die Partie im Inönü wurde mit 3:0 für Beşiktaş gewertet. Das war aber auch der Endstand gewesen. In der Saison 2011/12 erlaubte sich dann Hikmet Karaman den gleichen Fehler mit Gaziantepspor bei Trabzon. Da standen bei den Falken irgendwann sieben statt sechs Ausländer auf dem Feld. Die Partie, die 4:1 für Trabzon endete, wurde mit 4:0 gewertet.

17. Das Triple aus Liga, Pokal und Supercup (bzw. die Vorgängerwettbewerbe) schafften bisher nur vier Teams: Fenerbahçe (1967/68), Trabzonspor (1976/77) und zweimal Galatasaray (1992/93 und 2014/15).

18. Das meistbesuchte Spiel in der 56-jährigen Ligageschichte gab es 2014/15. Beim Duell zwischen Beşiktaş und Galatasaray waren 76.127 Zuschauer im Atatürk Olympiastadion. Kurz vor Schluss musste die Partie aber wegen eines Platzsturms abgebrochen werden. Auf Platz zwei folgt das Derby der Löwen gegen Fenerbahçe, dass am 21. September 2003 - ebenfalls im Olympiastadion - 70.125 Fans verfolgten.

19. Das schnellste Tor der SüperLig hat Darryl Bevon Roberts aus Trinidad & Tobago für Denizlispor erzielt. Der Angreifer traf am 29. November 2008 gegen Eskişehirspor nach 12 Sekunden. Die Partie ging dennoch mit 3:4 verloren.

20. Der jüngste Torschütze der Liga ist nicht mehr im Land, sondern steht in Spanien unter Vertrag. Enes Ünal erzielte seinen ersten Treffer am 25. August 2013 für Bursaspor beim 1:1 gegen Galatasaray. Da war der Nationalspieler 16 Jahre und 107 Tage alt. Er löste damit Batuhan Karadeniz ab, der am 25. August 2007 bei seinem ersten Tor 16 Jahre, vier Monate und einen Tag alt war.

21. MKE Ankaragücü hält so manchen Negativrekord der Liga. So verloren die Hauptstädter 2011/12 gleich 15 Spiele in Folge, die längste Niederlagenserie der Liga. Allerdings hatte der Verein ab der Winterpause wegen Finanzproblemen nur noch junge Nachwuchsspieler und zweitklassige Profis im Kader. Die Wettbüros nahmen ab besagter Winterpause keinerlei Wetten auf Partien des Clubs an.

22. Den bis heute besten Saisonstart legte Fenerbahçe hin. In der Spielzeit 2009/10 gewannen die Kanarienvögel die ersten sieben Partien.

23. Die Rekordmeister: Galatasaray (20) gewann am häufigsten die Süper Lig, es folgen Fenerbahçe (19), Beşiktaş (15), Trabzonspor (6) und Bursaspor!

24. Nur zwei Klubs aus Anatolien konnten bisher die türkische Süperkupa gewinnen: Trabzonspor (2010) und jüngst erst Konyaspor (2017).

25. Fenerbahçe stand 554 Wochen lang an der Tabellenspitze und war auch am häufigsten Vizemester (22).

26. Und auch die meisten Tore in der Süperlig hat Fenerbahçe (3433) erzielt. Es folgen Galatasaray (3390) und Beşiktaş (3135).

27. Die wenigsten Tore in einer Spielzeit schoß Kırıkkalespor mit 21 in der Saison 1978/79.

28. Die längste Saison gab es 1962/63, da musste jede Mannschaft 42 Ligaspiele absolvieren.

29. Die schlechteste Saisonleistung zeigten Zeytinburnuspor (1996/97) sowie MKE Ankaragücü (2011/12). Sie kamen in jeweils 34 Partien nur zu 2 Siegen und 5 Remis. Adana Demirspor brachte das Kunststück fertig, in der Saison 1994/95 gleich 29 Spieltage (6. bis 34. Woche) hintereinander nicht zu gewinnen.

30. Die meisten Tore fielen in der Saison 1987/88 mit 1032, die wenigsten gab es 1973/74 mit 405. Da lag die Torquote mit 1,69 Treffern je Partie auch am niedrigsten. 2000/01 fielen 3,32 Tore je Spiel – Höchstwert!

31. Der erfolgreichste Trainer der Süperlig ist Fatih Terim. Er holte sechs Meisterschaften, alle mit Galatasaray. Sein ewiger Konkurrent Mustafa Denizli arbeitete dafür als einziger Coach für die „drei Großen“ und gewann auch mit jedem dieser Teams den Titel. Der Engländer Gordon Milne war 6,5 Jahre lang bei Beşiktaş im Amt, solange wie sonst kein anderer ausländischer Coach.

32. Metin Oktay (1962-1963, Galatasaray) und Saffet Sancaklı (1995-1996, Kocaelispor) trafen in neun Partien in Folge – Rekord! Galatasaray-Legende Oktay wurde insgesamt sechsmal Torschützenkönig. Auch das ist eine Bestmarke.

33. Galatasaray (1985/86) sowie Beşiktaş (1991/92) beendete je eine Saison ohne Niederlage, aber nur Beşiktaş gewann auch den Titel.

34. Trabzonspor wurde 1980/81 der Meister mit den meisten Niederlagen (7). Galatasaray (1997/98) wiederum kassierte 43 Tore und wurde dennoch Meister. Fenerbahçe kassierte beim Titelgewinn 1969/70 dagegen nur sechs Gegentreffer.

35. Die meisten Punkte in einer Saison holte Fenerbahçe (1988/89) mit 92. Trabzonspor brauchte 1979/80 und 1980/81 nur 39 Punkte, um den Titel zu gewinnen.

36. Bei den Schiedsrichter lief bisher FIFA-Mann Cüneyt Çakır 278 Mal in 17 Spielzeiten auf und ist damit der erfahrenste Referee. Es folgen Fırat Aydınus (14/266) und Bülent Yıldırım  (14/215). Sieben der aktuellen Unparteiischen besitzen auch die FIFA-Lizenz und dürfen somit internationale Pflichtspiele leiten. Neben Çakır sind das Hüseyin Göçek, Halis Özkahya, Mete Kalkavan, Ali Palabıyık, Alper Ulusoy und Halil Umut Meler.

37. Fenerist Oğuz Çetin ist mit 503 Einsätzen (1981-2000) der Rekordspieler der Süperlig. Es folgen Adler Rıza Çalımbay (1980-96: 494 Spiele) und Löwe Hakan Şükür (1987-2008: 488 Spiele).

38. Der Jugoslawe Tomislav Kaloperovic wurde 1969 mit Galatasaray als jüngster Trainer Meister (37 Jahre, 3 Monate, 25 Tage). Sein Landsmann Branko Stankovic ist seit 1986 Beşiktaş der älteste Trainer der Ligageschichte, der je Meister wurde (64 Jahre, 7 Monate, 1 Tag).

39. 70 verschiedene Teams hat die Süper Lig bisher gesehen. Das neueste Mitglied in diesem illustren Klub ist Aufsteiger Yeni Malatyaspor. Regional steht Istanbul mit 16 verschiedenen Teams an der Spitze, es folgt die Hauptstadt Ankara (9).

40. Dabei können allerdings nur sieben dieser 70 Mannschaften ein positives Torverhältnis aufweisen: Fenerbahçe (+1777), Galatasaray (+1706), Beşiktaş (+1513), Trabzonspor (+831), Başaktşehir (+46), Eskişehirspor (+9) und der Sarıyer (+2).

 

 

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Autor Tarik Dede oder GazeteFutbol

 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol