Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Titelgarant Terim triumphiert erneut
von galaman1905 vor 3 Minuten
Soldado will bei Fenerbahce bleiben
von sarilacivert am 21.05.2018 22:36
Fenerbahce-Coach vor Rücktritt
von Efsane1907 am 21.05.2018 15:42
Ertugrul Saglam übernimmt Kayseri
von Zychopat am 21.05.2018 10:12
GS: Zahlen und Statistiken zum Titel
von sarilacivert am 20.05.2018 23:46
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 03. Mai 2018

Süper Lig: Das Restprogramm der Titelanwärter

Vier Titelaspiranten, doch am Ende kann es nur einen türkischen Meister geben. GazeteFutbol wirft einen Blick auf das Restprogramm und die Chancen der Teams.

Von Anil P. Polat

Nur noch drei Spieltage sind zu spielen, dann steht der türkische Meister der Saison 2017/18 fest. Rechnerisch gesehen, haben noch vier Vereine die Möglichkeit den Titel zu gewinnen. So ein spannendes Rennen hat die Süper Lig noch nie erlebt. Grund genug also, sich den restlichen Spielplan der Titeianwärter anzuschauen.

Galatasaray kann Titel aus eigener Kraft holen

Galatasaray ist aktuell mit 66 Punkten Tabellenführer und die einzige Mannschaft, die aus eigener Kraft Meister werden kann. Und die Chancen stehen mit einen Blick auf die Statistiken sehr gut (mehr dazu hier). Gewinnen die Gelb-Roten ihre verbliebenen drei Saisonspiele, dann werden sie sicher Meister. Im Vergleich zur Konkurrenz, muss Galatasaray jedoch noch zwei Auswärtsspiele bei Teleset Mobilya Akhisarspor und am letzten Spieltag gegen Göztepe bestreitenn. Am 33. Spieltag empfängt man im heimischen Türk Telekom-Stadion Evkur Yeni Malatyaspor. 

Başakşehir will Geschichte schreiben 

Schärfster Verfolger von Spitzenreiter Galatasaray ist Vizemeister Medipol Başakşehir mit 65 Punkten. Sollte das Team von Trainer Abdullah Avcı den Titel holen, wäre es die erste Meisterschaft der Vereinsgeschichte. Zudem wäre Başakşehir erst der sechste Klub, der seit Gründung der Süper Lig Meister wird. Dafür ist der Tabellenzweite auf einen Punktverlust von Galatasaray angewiesen. Bei Punktgleichstand am Saisonende hätte man ebenfalls die Nase vor Galatasaray, da man den direkten Vergleich gewonnen hat (5:1, 0:2). Başakşehir spielt der Reihe nach Zuhause gegen Demir Grup Sivasspor, tritt auswärts in Antalya an und empfängt am letzten Spieltag Kasımpaşa.

Fenerbahçe in Lauerstellung 

Auf Platz drei lauert Fenerbahçe mit 63 Punkten. Der Klub aus Kadıköy hat derzeit einen Lauf und hat die letzten fünf Spiele in der Liga gewonnen. Die „Kanarien" sind sowohl auf einen Punktverlust von Galatasaray als auch von Başakşehir angewiesen. Fenerbahçe hat den direkten Vergleich gegen Başakşehir gewonnen (2:3, 2:0). Gegen Galatasaray endeten beide Partien mit einem torlosen Remis, womit die Tordifferenz zwischen beiden Teams zum tragen kommt. In diesem Fall liegt Galatasaray mit plus fünf Treffern in Front. Fenerbahçe absolviert noch Spiele gegen Bursaspor (H), Kardemir Karabükspor (A) und Atiker Konyaspor (H). 

Beşiktaş hofft auf Fußballwunder 

Nur noch Außenseiterchancen werden mittlerweile Titelverteidiger Beşiktaş eingeräumt. Mit 62 Punkten liegen die Schwarz-Weißen auf Platz vier der Liga. Der Verein vom Dolmabahçe-Palast braucht schon ein kleines Fußballwunder, soll es noch zum Titel reichen. Galatasaray und Başakşehir müssen je zweimal sowie Fenerbahçe einmal Punkte liegen lassen, während man selbst die verbleibenden Spiele bestenfalls alle gewinnt. Beşiktaş hat die direkten Vergleiche gegen Galatasaray (3:0, 0:2) und gegen Fenerbahçe (1:2, 3:0) gewonnen, gegen Başakşehir (1:1, 0:1) jedoch verloren. Sollte es denn zu Punktgleichstand mit den Rivalen kommen. Die „Schwarzen Adler" haben es noch mit Kayserispor im Vodafone Park, mit Osmanlıspor in Ankara und Sivasspor in Istanbul zu tun. (Grafik via "AA")

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol