Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Bony bei Beşiktaş im Gespräch
von RidvanSeytan vor 49 Minuten
Trainingslager als Bewährungsprobe
von Buki3500 am 22.06.2018 21:08
Erstes Training in sechs Tagen
von Muslera1905 am 22.06.2018 20:51
Galatasaray sucht neuen Stürmer
von Kubinho74 am 22.06.2018 18:39
Bestätigt! Cocu zu Fenerbahce!
von RidvanSeytan am 22.06.2018 17:22
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Samstag, der 09. Juni 2018

Neuer Präsident für Konyaspor

Atiker Konyaspor hat seit gestern einen neuen Vereinspräsidenten. Hilmi Kulluk setzte sich unter drei Kandidaten durch und übernimmt ab sofort die Klubführung in Konya.

Von Anil P. Polat

Der Wahl-Wahnsinn in der Süper Lig geht weiter. Nachdem bereits Galatasaray, Fenerbahçe und Bursaspor in den letzten Tagen für einen neuen Präsidenten abstimmten, wählten gestern die Delegierten von Atiker Konyaspor im Rahmen der Generalversammlung einen neuen Klubchef. 

Kulluk gewinnt Dreikampf 

Das neue Vereinsoberhaupt beim Pokalsieger von 2017 heißt Hilmi Kulluk. Dieser setzte sich gegen zwei weitere Kandidaten durch. Zeki Çimen und Mustafa Oral zogen gegenüber Kulluk den Kürzeren. Während die Wahlbeteiligung äußert klein war - lediglich 178 Delegierte stimmten ab - sammelte Kulluk 95 Stimmen. Çimen kam auf 58 und Oral auf 22 Stimmen. Drei Stimmen wurden nicht gewertet. Nach dem Wahlsieg zeigte sich Neu-Präsident Kulluk zuverichtlich, was die Zukunft der Grün-Weißen betrifft: „Von nun an werde ich alles für den Erfolg von Konyaspor geben. Ich danke allen für das mit entgegengebrachte Vertrauen." 

Yılmaz übergibt stolz Klubführung 

Zuvor hatte Übergangspräsident Fatih Yılmaz bei der Eröffnungsrede erklärt, dass der Klub zuletzt äußert vorbildlich gewirtschaftet habe: „Als ich erstmals ein Teil des Konyaspor-Vorstandes wurde, betrugen die Schulden des Vereins noch 20 Millionen Euro. Im Moment haben wir die Schulden bis auf fünf Millionen Euro zurückfahren können. Wir haben den türkischen Pokal und Supercup geholt. Zur gleichen Zeit erleben wir eine sehr positive Entwicklung im Jugendsektor. In den kommenden drei bis fünf Jahren wird der Klub dadurch wertvolle neue Spieler aus dem eigenen Nachwuchs gewinnen. Durch große Anstrengungen haben wir es geschafft, vergangene Saison die Klasse zu halten und können die Vereinsführung nun mit stolz und einem guten Gewissen übergeben.

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol