Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Cocu: „Malatya traf, wir nicht!″
von Efsane1907 am 20.08.2018 04:54
Erstes Heimspiel für den Meister!
von SoraRikuKairi am 20.08.2018 00:39
Erzurumspor empfängt Besiktas
von besiegdas am 19.08.2018 20:21
Giuliano nach Saudi-Arabien
von Efsane1907 am 19.08.2018 19:15
Erste Pleite für Fenerbahce
von Muslera1905 am 19.08.2018 02:44
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Samstag, der 28. Juli 2018

Basaksehir: Adebayor sorgt für Schock

Es gab bereits einige Fragezeichen, warum Emmanuel Adebayor noch nicht in die Saisonvorbereitung von Medipol Basaksehir eingestiegen ist. Nun könnte es bittere Gewissheit geben.

Von Anil P. Polat

Schon seit einigen Wochen laufen die Vorbereitungen von Medipol Basaksehir für die Saison 2018/19. Doch bei den Trainingseinheiten fiel auf, dass Stürmerstar Emmanuel Adebayor permanent abwesend ist. Lange Zeit wurde über die Ursache geschwiegen. Später wurde verkündet, dass der 34-Jährige unter einer mikrobiellen Krankheit leide, aber zu Saisonbeginn rechtzeitig fit sein werde. Dies ist wohl nicht der Fall. Die Erkrankung sei weder abgeklungen, noch werde Adebayor pünktlich zum Saisonstart fit sein. 

Basaksehir lange ohne Adebayor? 

Der Angreifer verpasste bereits das Trainingslager von Basaksehir in Österreich und stieß erst kürzlich in Istanbul zur Mannschaft. Doch Berichten zufolge werde es vermutlich noch sechs bis sieben Wochen dauern, bis der 1.92 Meter-Mann wieder genesen ist. Dies würde bedeuten, dass Basaksehir mindestens die ersten vier bis fünf Saisonspiele ohne seinen Star auskommen muss. Damit bleiben als Alternativen im Sturm nur noch Riad Bajic und Mevlüt Erdinc übrig. Wegen dem Gesundheitszustand von Adebayor habe der Trainerstab von Basaksehir ein Transferverbot für Erdinc verhängt, dem einige Angebote von Anadolu-Klub wie Caykur Rizespor vorliegen.

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol