Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Noch drei Verletzte für Galatasaray
von Stuttgarter vor 7 Minuten
FB: Comolli setzt auf Koeman
von Stuttgarter vor 29 Minuten
Lucescu: „Wir entwickeln uns“
von Stuttgarter vor 36 Minuten
Nations League: Türkei steigt ab
von Türkcü1903 am 17.11.2018 20:51
PK mit Lucescu und Tosun
von GSCR67 am 17.11.2018 19:54
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 09. August 2018

Basaksehir trotz guter Leistung nur Remis

Im Hinspiel der dritten Runde der UEFA Europa League-Qualifikation kam Medipol Basaksehir gegen den FC Burnley nicht über ein 0:0-Remis hinaus. Zwar war die Avci-Elf überlegen, es mangelte vor dem gegnerischen Strafraum jedoch an der nötigen Kreativität.

Von Mikail UZUN

Medipol Basaksehir wollte für das Rückspiel gegen den englischen Vertreter FC Burnley eine gute Ausgangsposition schaffen. Das ist durch das 0:0 im Heimspiel nur teilweise gelungen. Bei einem Auswärtstor der Elf von Trainer Abdullah Avci, müssten die Engländer zwei Mal treffen, um die nächste Runde zu erreichen. Für die Istanbuler geht es vor dem Rückspiel in der kommenden Woche am Wochenende zum Saisonauftakt im heimischen Fatih Terim-Stadion gegen Trabzonspor.

Medipol Basaksehir kann Feldüberlegenheit nicht nutzen

Der Tabellendritte der vergangenen Saison der Spor Toto Süper Lig nahm sofort das Heft in die Hand und setzte sich mit sicherem Ballbesitzfußball in der gegnerischen Hälfte fest. Durch Flügelflitzer Edin Visca und Neuzugang Riad Bajic ergaben sich auch Torchancen für den Gastgeber, die allerdings nicht genutzt werden konnten. Die Gäste taten so gut wie nichts für das Spiel. Die Elf von Trainer Sean Dyche beschränkte sich auf das Verteidigen und stellte dabei die Räume eng. Somit entwickelte sich ein Geduldspiel für die Türken, worunter die Qualität des Spiels litt. Waren die Hausherren im ersten Durchgang noch aktiv und zielstrebig, ließen sie nach dem Seitenwechsel ebenfalls nach und schoben sich den Ball auf Mittelkreishöhe hin und her. Der FC Burnley fand weiterhin nicht statt und trug nichts zum Spiel bei. In 90 Minuten kamen die Gäste lediglich ein Mal vor das von Basaksehir-Keeper Mert Günok gehütete Tor, wobei letzterer seine Aufgabe souverän löste. Im zweiten Durchgang war der einzige Aufreger die Torchance von Neuzugang Milos Jojic, der jedoch haarscharf am Tor vorbei zielte. Die Gastgeber haben gezeigt, dass sie sich vor dem Gegner nicht verstecken müssen und durch mehr Initiative in der Offensive in die nächste Runde einziehen können. Insgesamt präsentierte sich das Team von Abdullah Avci in einer guten Verfassung und kann optimistisch in die Begegnung am Sonntag gegen Trabzonspor gehen.

Aufstellungen

Medipol Basaksehir: Günok - Caicara, da Costa, Epureanu, Clichy - Belözoglu, Tekdemir - Visca, Kahveci (58. Jojic), Elia (84. Frei) - Bajic (90. Napoleoni)

FC Burnley: Hart - Taylor, Mee, Tarkowski, Bardsley - Hendrick - Westwood, Cork - Barnes (78. Lennon), Walters, Gudmundsson (62. Vokes)

Tore: Fehlanzeige

Gelbe Karten: da Costa (Medipol Basaksehir) Barnes, Hart, Lennon (FC Burnley)

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol